Kabelwerk Oberspree für documenta 12

„Es wird ein bisschen mühsam, aber es wird auch sehr schön.“ (Roger M. Buergel)

„Wann immer ein Werk der selbstverwirklichenden Kreativität entspringt, hat der Marketingprozess das Produkt im Zentrum. In einem solchen Fall muss die Kulturorganisation Konsumenten suchen, die das Produkt wahrscheinlich zu würdigen wissen.“
(François Colbert)

Die documenta ist seit 1955 die weltweit bedeutendste zeitgenössische Kunstausstellung. Unter wechselnder Regie fungiert sie alle fünf Jahre als Gradmesser der Gegenwartskunst in Kassel.

Am 16.Juni eröffnet die documenta 12 erneut den produktiven Austausch zwischen Kunst und Publikum.

„Die Kunst sucht mich aus“, behauptet der diesjährige Künstlerische Leiter, Roger M. Buergel, auf einer Podiumsdiskussion im Hessischen Landesmuseum in Kassel im Januar 2007. Zusammen mit der Kuratorin Ruth Noack will Buergel „eine schöne Ausstellung machen“, aber dem „Besucher nicht das geben, was er will“, weder Informationen zu zentralen Inhalten der documenta, wie die ausstellenden Künstler, noch die Zusammenstellung und Präsentationsform der Werke.
Ebenso wird die besondere Vermittlungsform der Ausstellung nicht thematisiert.

Die studentische Kommunikationsagentur Kabelwerk Oberspree stellte sich im Auftrag der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH der Herausforderung, eine Ausstellung zu kommunizieren, deren zentrale Eigenschaften weithin unbekannt sind und deren Ausstellungskonzeption und -organisation unabhängig von Marketinggedanken erarbeitet wird.

Über Wege abseits der klassischen Medien sollte eine Strategie entwickelt werden, die Besuchsbarrieren des potenziell interessierten Publikums zu überwinden und es durch konkrete Anreize und Impulse zu einem Besuch zu motivieren. Die entstandenen Maßnahmen sind für den Zeitraum kurz vor der Eröffnung und während der 100 Tage konzipiert.

Die Ergebnisse des Diplomprojekts stellt Kabelwerk Oberspree am 1.Juni 2007 um 10:00 Uhr im Konzertsaal der Universität der Künste vor.
Kontakt:
Mirus Fitzner
Ahlbecker Straße 18
10437 Berlin
E-Mail-Adresse: info(at)kabelwerk-oberspree.de
Telefon: 030 65 70 25 00