kopfsprung07 für WDR Debütfilm

kopfsprung07

“Also es gibt doch niemanden, der sagt: oh geil, heut Abend guck ich Fernsehen!“

Einen Ausweg aus diesem Dilemma präsentiert die Projektgruppe Kopfsprung07 am 29. Mai 2007 um 13 Uhr im Konzertsaal der Universität der Künste.

Obiger Satz aus einer Verwenderdiskussion stellt sich zunächst als zentral für die Aufgabenstellung des Westdeutschen Rundfunks heraus. Genauer, in Form der Entwicklung eines Markenauftritts und einer Kampagne zur Bewerbung der Debütfilmreihe des WDR. Diese existiert zwar schon seit 15 Jahren, ist bislang unter dem Namen Avanti Debütanti aber weitgehend unbekannt.
Das wird sich nun ändern. Hanna Sybille Müller, Johannes Schwaderer, Stephan Beyer, Frederik Lang, Miriam Nieden, Gunnar Erichson und Mimmi Pakkala haben sich sechs Monate lang WDR Nachwuchsfilme angeschaut und entsprechende Schlüsse daraus gezogen.
Filme im Fernsehen, zu einem Zeitpunkt, da der deutsche Film boomt, sich das Rezeptionsverhalten der Zuschauer von Filmangeboten aber zunehmend von einem linearen Medium wie dem TV entfernt, treffen auf einen senderinternen Verjüngungsdrang und bilden den Rahmen.

Was liegt also näher, als einer jungen Kommunikationsgruppe junge Filme anzuvertrauen, um diese weiteren jungen Leuten schmackhaft zu machen.
Wer Lust auf frische und gewagte deutsche Filme hat, weiß was er am 29. Mai um 13 Uhr zu tun hat – und bei der nächsten Ausstrahlung im WDR erst recht.

Kontakt:
Miriam Nieden
Dunckerstr. 59b
10439 Berlin
E-Mail-Adresse: miriam(at)kopfsprung07.de
Telefon: 030 50 18 17 07
Mobil: 0177 77 66 290
Website: www.kopfsprung07.de