5Blickwinkel für Perspektive Berlin-Brandenburg

5Blickwinkel für Perspektive Berlin-Brandenburg e.V.

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen,
 sondern möglich machen.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Berlin-Brandenburg ist eine der bestvernetzten Regionen Deutschlands. Ob VBB, RBB oder BBI – die Hauptstadtregion verbindet seit Jahren eine enge Zusammenarbeit, auch in Form von über 100 Staatsverträgen und Verwaltungsvereinbarungen.
Doch seitdem sich Klaus Wowereit und Matthias Platzeck öffentlich von einem Länderzusammenschluss distanziert haben, ist der Diskurs über eine gemeinsame Zukunftsgestaltung in Öffentlichkeit und Politik zum Erliegen gekommen. Dabei bleibt der Region nichts anderes übrig, als zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten, um Arbeitslosigkeit, schwaches Wirtschaftswachstum und erhebliche regionale Unterschiede zu überwinden. Berlin braucht Brandenburg und Brandenburg braucht Berlin, um im internationalen Standortwettbewerb eine Chance zu haben.

Aber wie initiiert man einen Zukunftsdiskurs, wenn von der Politik lediglich Lippenbekenntisse zu erwarten sind? Und ist es möglich, eine Debatte anzustoßen, ohne negative Erinnerungen an den gescheiterten Fusionsversuch beider Länder von 1996 zu wecken?
Dieser komplexen und herausfordernden Aufgabe haben sich 5 BLICKWINKEL für Perspektive BerlinBrandenburg e.V. gestellt. Der Verein engagiert sich seit neun Jahren für einen intensiven Dialog zugunsten eines Zusammenschlusses der Länder Berlin und Brandenburg.
Die Zukunft von Berlin-Brandenburg beginnt am 9. Juni 2009 um 13:00 Uhr im Konzertsaal der Universität der Künste Berlin!

5 BLICKWINKEL
Kerstin Kubatta
Cathleen Möbius
Cornelius Stiegler
Shuji Tobias Otani
Alexandra Windel
Kontakt: mail@5-blickwinkel.de