Kommunikationskonzept EVENTSTAR

Preisverleihungen sind schlecht, langweilig, nicht unbedingt unterhaltend und schon gar nicht sehenswert.Verstaubte Laudatoren und Moderatoren mit mangelnden Fähigkeiten zu Artikulation und Witz können kaum jemanden vor den Fernseher locken, schon gar nicht zu einem öffentlich-rechtlichen Sender. Ein negatives Image und schwierige Ausgangssituation für unseren Auftrag.

Der EVENTSTAR ist eine Preisverleihung, bei der im Herbst 2009 die besten Events ausgezeichnet werden. Im Vordergrund stehen dabei diejenigen, die maßgeblich für das Gelingen der Veranstaltungen verantwortlich sind: Eventagenturen, Zulieferer, Veranstalter mit Herzblut und Leidenschaft.

Das Großereignis wird zur Primetime in der ARD ausgestrahlt. Um dabei möglichst hohe Einschaltquoten zu erzielen und die Veranstaltung für die Folgejahre in der deutschen Fernsehlandschaft zu etablieren, muss der EVENTSTAR seine zahlreichen Anspruchsgruppen interessieren, sie begeistern sowie informieren und zugleich natürlich gut unterhalten.

Ein Novum unter herkömmlichen Veranstaltungskonzepten zu kreieren und dies zielführend zu kommunizieren war die Aufgabe der Projektgruppe Fräuleinwunder im Rahmen ihres Kommunikationsprojektes im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

Was dabei herausgekommen ist und warum man – wenn man gelungene Kommunikation betreiben will – manchmal das ganze Produkt verändern muss, erfahren Sie bei der Projektpräsentation am 20. Mai 2009, 11 Uhr im Georg Neumann Saal am Einsteinufer 43–53, 10587 Berlin.

Der EVENTSTAR – von der Idee zum fertigen Konzept.

Informationen:
www.dasfraeuleinwunder.de

Kontakt:
frag@dasfraeuleinwunder.de