DER SPIEGEL

Ein Kommunikationsprojekt von DER GROSSE Q

Ein Kommunikationsprojekt für den SPIEGEL

Rudolf Augstein, Flick-Affäre, Neue Heimat-Skandal. Weiße Schrift auf rotem Hintergrund. Und das aus der Hansestadt an der Elbe. DER SPIEGEL ist bekannt. Und weit mehr: Jahr für Jahr behauptet DAS deutsche Nachrichtenmagazin seine Position als meistzitiertes Medium in Deutschland.

Dennoch gehen auch am Hause SPIEGEL die stagnierenden Entwicklungen auf dem Zeitschriftenmarkt nicht unbemerkt vorüber. Zeit also, in die Offensive zu gehen. Die erklärte Zielgruppe: die SPIEGEL ONLINE-User. Das macht Sinn; schließlich sind sie bereits mit der Marke vertraut. Aber benötigen sie überhaupt das Magazin? Ist ihr Bedürfnis nach Informationen nicht bereits online gestillt? Und: Ist es eine Entweder-Oder-Frage? SPIEGEL ONLINE versus DER SPIEGEL?

Fragen über Fragen. Und fünf Studenten der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation der Universität der Künste Berlin, die sich ihnen im Zeichen DES GROSSEN Q widmen. Das Ergebnis: acht Monate Forschung, Planung und Kreation für den SPIEGEL-Verlag.

Und da DER GROSSE Q auch den großen Coup landen will: eine Einladung! Am 24. November 2006 um 11.30 Uhr wird präsentiert. Im KOSMOS in der Karl-Marx-Allee 131a heißen wir alle SPIEGEL- Leser, -Kenner und -Freunde und die, die es werden wollen, willkommen.

Auf der Bühne stehen: Marie-Christin Tromm, Aylin Dobberstein, Nadine Abu-Ghoush, Mayra Jana Frank und Eva Müller – DER GROSSE Q

Kontakt:
Mayra Frank
E-Mail-Adresse: m.frank@der-grosse-q.com