A Kommunikationsforschung- und Medienforschung

 

Das Lehrangebot des Fachs umfasst grundlegende theoretische Fragestellungen der Kommunikations- und Medienforschung, insbesondere solche der zielorientierten Kommunikation, unter besonderer Berücksichtigung psychologischer und soziologischer Aspekte, jeweils mit Bezug auf die späteren planerischen und gestalterischen Erfordernisse. Die wichtigsten Forschungsmethoden werden behandelt, um die Studierenden in die Lage zu versetzen, die Ergebnisse empirischer Untersuchungen nach gängigen Kriterien kompetent beurteilen zu können, aber auch um in der Lage zu sein, Kommunikationsprozesse selbständig zu untersuchen.

Kommunikationswissenschaft

Im Teilgebiet Kommunikationswissenschaft erhalten die Studierenden einen Einblick in die Strukturierung und Entwicklung der sozialwissenschaftlich-empirisch orientierten Kommunikationswissenschaft. Die für den Studiengang zentralen interdisziplinären Bezüge werden betont. Ein Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung aktueller Ansätze und Ergebnisse der Mediennutzungs- und -wirkungsforschung. Die Studierenden erwerben außerdem zentrale Kompetenzen für die Gewinnung von und den Umgang mit empirischen Daten sowie deren Nutzung für Aufgaben der Planung und Gestaltung von kommunikativen Maßnahmen.

Medienpsychologie

Im Teilgebiet Medienpsychologie setzen sich die Studierenden vertiefend mit der Beschreibung und Erklärung individueller, psychologischer Aspekte der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation auseinander. Zu den Aspekten dieses Teilgebiets gehören die Vermittlung der zentralen theoretischen, methodologischen und methodischen Ansätze der Psychologie unter besonderer Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse und der Bezüge auf planerische und gestalterische Erfordernisse.

Mediensoziologie

Im Teilgebiet Mediensoziologie werden zentrale theoretische Ansätze und Konstrukte dieses Teilbereiches der Soziologie unter besonderer Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse und anwendungsrelevanter Aspekte vermittelt. Dabei stehen die wechselseitigen Beziehungen zwischen Medien, Gesellschaft und Individuen im Mittelpunkt. Neben generellen Einführungen in die (Medien-)Soziologie sind spezifische Themenschwerpunkte die Prozesse der Mediennutzung und -aneignung und die gesellschaftliche Rezeption der je neuen Formen von Medien und deren Konsequenzen.

Dr. Monika Suckfüll Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaften
Dr. Maren Hartmann Professorin für Kommunikationssoziologie
Dr. Michael Häfner Professor für Kommunikationspsychologie
Isil Egrikavuk Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Johannes Fertmann Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Folgende Module sind Teil der Kommunikationsforschung- und Medienforschung:

Modul 01 Einführung in die Kommunikations- und Medienforschung
Modul 03 Methoden der Problemstrukturierung und -lösung
Modul 07 Wissenschaftliches Arbeiten
Modul 09 Medienpsychologie
Modul 10 Mediensoziologie
Modul 15 Ausgewählte Probleme der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation
Modul 16 Projektvorbereitung
Modul 17 Analyse- und Planungsmethodik für Kommunikationsprojekte