Modul 02 Einführung in die Strategische Kommunikationsplanung

Studienbereich:

Strategische Kommunikationsplanung

Modulbeauftragte/r:

Prof. Dr. Jürgen Schulz

Modul 02 führt in den Studienbereich Strategische Kommunikationsplanung ein. Der Schwerpunkt liegt auf dem Teilgebiet Kommunikationskonzeption und damit der Vermittlung von wissenschaftlichen Grundlagen, Fach- und Methodenkenntnissen der Kommunikationskonzeption, insbesondere der Werbung, unter den Bedingungen und entscheidungstheoretischen Grundlagen gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Kommunikationsprozesse. Darüber hinaus geht es darum zu beobachten, welche disziplinimmanenten Perspektiven Betriebswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften in der Theoriebildung einnehmen. Schließlich bekommen die Studierenden im Rahmen des Einführungsmoduls einen ersten Überblick über Gegenstände, Fragestellungen, Theorien und Methoden der übrigen beiden Teilgebiete des Studienbereichs Strategische Kommunikationsplanung, die in den weiteren Modulen vertieft werden. Im Einzelnen geht es dabei u.a. um folgende Inhalte:

  • Methodik der Kommunikationskonzeption, insbesondere Strategien und Techniken der Werbung
  • Kommunikationsinstrumente
  • Grundzüge der Unternehmenskommunikation
  • Issues und Stakeholder Management
  • Theorie sozialer Systeme
  • Theorien des Konsumenten- und Rezipientenverhaltens

Lehrformen / Modul-Elemente:

  • Einführungsvorlesung 1. Semester (3 LP)
  • Übung zu ausgewählten Problemen der Konzeption (2 LP)
  • Seminar zu ausgewählten Problemen und Fragestellungen der Strategischen Kommunikationsplanung 2. Semester (3 LP)

Qualifikationsziele:

  • Grundlegende Vertrautheit mit den wesentlichen Gegenstandsbereichen, Fragestellungen, Theorien und Methoden des Studienbereichs “Strategische Kommunikationsplanung”
  • Kenntnis der Gegenstände, Teilgebiete (Strategisches Marketing, Organisationskommunikation, Kommunikationskonzeption), Fragestellungen, Theorien und Methoden des Studienbereichs
  • Fähigkeit zur Anwendung von Planungs- und Konzeptionsmethoden
  • Fähigkeit der Einordnung von Kommunikationsinstrumenten und ihrer Funktion für zweckgerichtete Organisationen − Fähigkeit zur Unterscheidung von Präskription und Deskription

Teilnahmevoraussetzungen:

keine

Kriterien für die Vergabe von Leistungspunkten:

  • Abschließende Modulprüfung nach dem 2. Semester als 180-min.
  • Klausurprüfung (Vorleistung im Seminar und Übung: Referat); 8 LP

Leistungspunkte und Noten:

8 LP

Notengebung gem. § 11 PrüfO

Moduldauer: 2 Semester

Semester: 1.-2.

Arbeitsaufwand:

  • Vorlesung: 30 h Präsenz + 30 h Vor-/Nachbereitung
  • Seminar: 30 h Präsenz + 30 h Vor-/Nachbereitung + 30 h Beitrag
  • Übung: 30 h Präsenz + 30 h Vor-/Nachbereitung
  • Zusätzl. Vorbereitung Modulprüfung: 30 h