Modul 15 Ausgewählte Probleme der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation

Studienbereich:

  • Kommunikations- und Medienforschung
  • Strategische Kommunikationsplanung
  • Verbale Kommunikation
  • Audiovisuelle Kommunikation

Modulbeauftragte/r:

Prof. Dr. Stephan Porombka

Die Studierenden wählen aus den Angeboten der vier Studienbereiche ein Angebot aus. In diesem Modul werden die bisher erworbenen Kompetenzen weiter vertieft. Dies geschieht unter den spezifischen Perspektiven der Studienbereiche anhand ausgewählter Probleme der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Im Einzelnen geht es dabei beispielhaft um folgende Inhalte:

Studienbereich A Kommunikations- und Medienforschung
Werbewirkung, Werbepsychologie, Zielgruppen und Segmentierung, Kommunikatoren, Medieninhalte, Visuelle Kommunikation, Semiotik, Medienwirkung, Statistik II. Zum ausgewählten Thema werden theoretische Ansätze, aktuelle Forschungsergebnisse, Methoden und anwendungsrelevante Aspekte erarbeitet.

Studienbereich B Strategische Kommunikationsplanung
Entwicklung von Kommunikationsstrategien in spezifischen Kontexten, jeweils unter Reflexion der organisationstheoretischen Grundlagen sowie der politisch-kulturellen Rahmenbedingungen. Z.B. für interkulturelle Kommunikation, Kommunikationsmanagement in Organisationen, Risiko- und Krisenkommunikation etc.

Studienbereich C Verbale Kommunikation
Theorie und Praxis der Textgestaltung im Kontext von Journalismus, Verlagswesen, Werbung und Public Relations, Kultur, Unterhaltung etc.

Studienbereich D Audiovisuelle Kommunikation
Theorie und Praxis der Gestaltung zeitbasierter audiovisueller Medien für unterschiedliche Zielsetzungen mit besonderem Schwerpunkt Animationsfilm.

Lehrformen / Modul-Elemente:

  • Seminar (nach spezifischem Angebot der Studienbereiche) 4. Semester (3 LP)

Qualifikationsziele:

  • Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit theoretischen und forschungspraktischen Fragen der Kommunikations- und Medienforschung
  • Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit theoretischen und spezifisch anwendungsbezogenen Problemen der strategische Kommunikationsplanung
  • Fähigkeit zur Analyse und Produktion von verbaler Kommunikation in unterschiedlichen Kontexten
  • Fähigkeit zur Konzeption und Dramaturgie von zeitbasierter audiovisueller Gestaltung

Teilnahmevoraussetzungen:

erfolgreicher Abschluss der Module 01 bis 07

Kriterien für die Vergabe von Leistungspunkten:

Seminar: Aktive Mitarbeit & Übernahme definierter Aufgaben (z.B. Referat, Diskussion, Protokoll, Interview, Beitrag/Reportage, Film; 3 LP) Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit in einem der Studienbereiche A, B, C oder D (3 LP). Es ist ein Bereich zu wählen, in dem im ersten Studienjahr (Modul 07) keine Hausarbeit angefertigt wurde.

Leistungspunkte und Noten:

6 LP; benotet

Notengebung gem. § 11 PrüfO

Moduldauer: 2 Semester

Semester: 1.-2.

Arbeitsaufwand:

  • Seminar: 30 Std. Präsenz, 30 Std. Vor-/Nachbereitung, 30 Std. Beitrag/Prüfung; Hausarbeit: 90 Std.