Bewerben

Primärer Gegenstand des B.A.-Studiums der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation ist die Planung und Gestaltung von Kommunikation. Die Studierenden beschäftigen sich mit der Rolle und Funktion von Kommunikation in wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Handeln.

Das praxisorientierte Studium zeichnet sich aus durch die Verbindung forschungsbasierter Analytik, strategischer Kompetenz und gestalterischer Kreativität. Die Studierenden lernen auf der Grundlage eines transdisziplinären Forschungsverständnisses Strategien und konkrete Lösungen aus der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation zu bewerten und selbst zu gestalten.

Das Berufsbild, das hinter diesem Studienkonzept der Universität der Künste steht: Sensibel in unterschiedlichen kommunikativen Kontexten operierender Generalisten. Sie sind in der Lage, planerisch und strategisch zu denken und kommunikativ zu handeln.

Der Studiengang umfasst vier Fachgebiete und Kontextmodule. Das Lehrangebot besteht aus Pflicht- und Wahlpflichtmodulen in den folgenden Gebieten bzw. deren Teilgebieten:

Ziel des Studiums ist es, die Studierenden auf ein breites Spektrum von Wissen und Fähigkeiten zur Arbeit nach wissenschaftlichen Methoden im Feld der gezielten, medial vermittelten Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (Auftragskommunikation) zu qualifizieren. Gleichzeitig wird auf das Weiterstudium im konsekutiven Masterstudiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation vorbereitet.

Das Studium gliedert sich in drei Studienjahre einschließlich des Kommunikationsprojektes und der Bachelorarbeit. Mit der Bachelorprüfung erwerben Sie einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss mit dem Titel Bachelor of Arts.

Das gesamte Studium ist modularisiert. Es besteht aus Lehr- und Lerneinheiten, die sich aus einer oder mehreren Lehrveranstaltungen, dem dazugehörigen Selbststudium und Prüfungen zusammensetzt.
Jedem Modul und seinen einzelnen Lehrveranstaltungen werden entsprechend dem dazugehörigen Arbeitsaufwand Leistungspunkte zugeordnet. Das Studium umfasst pro Semester 30 Leistungspunkte (LP), in sechs Semestern insgesamt 180 LP. Einem LP liegen 30 Arbeitsstunden zugrunde.

Die Zulassung erfolgt über eine Eignungsprüfung in 3 Schritten.

Bewerbungszeitraum für den Bachelorstudiengang ist vom 1. bis zum 31. März.

Die Aufnahme erfolgt stets nur im daran anschließenden Wintersemester.

Schritt 1: Arbeitsprobe

Aufgabe

“Überzeugen Sie die Lehrenden und Lernenden des BA-Studienganges Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, dass Sie ein geeigneter Kandidat für den Studiengang sind.

Format

DIN A 4 – Volumen maximal 3 Seiten  / die Formatvorgabe ist zwingend einzuhalten!

Kriterien für die Arbeitsprobe

Die Arbeitsprobe im Rahmen der BA-Zulassungsprüfung unterliegt neben den allgemeinen Anforderungen einer künstlerisch-gestalterischen Eignungsprüfung dem besonderen Fokus des Studiengangs GWK. Die Kriterien der Bewertung dieser Arbeitsprobe unterteilen sich auf der allgemeinen Ebene in:

  • deren formale Qualität,
  • die argumentative Stringenz textueller Elemente,
  • die inhaltliche Ausrichtung der Arbeitsprobe und
  • die gestalterisch-konzeptionellen Fähigkeiten.

Die gestalterisch-konzeptionellen Fähigkeiten aus dem Blickwinkel der GWK beinhalten im Besonderen

  • die Erkenn- und Bewertbarkeit strategisch-planerischer Kompetenz,
  • Originalität und Innovationskompetenz,
  • die Fähigkeit zu kreativer Transferleistung,
  • Antizipationsfähigkeiten und
  • generell angemessene audiovisuell gestalterische Vorstellungs-/Darstellungsfähigkeiten des eingereichten Kommunikats.

Ihre Arbeitsprobe muss fristgerecht (es zählt der Eingang bei der Universität, NICHT der Poststempel) mit allen erforderlichen Unterlagen bei uns eingangen sein.

Schritt 2: Eignungstest

Entspricht Ihre Arbeitsprobe den Kriterien, werden Sie zum Eignungstest (4 Stunden, ähnlich einer Klausursituation) eingeladen. Hier werden Sie studiengangsrelevante Aufgaben bearbeiten.

Schritt 3: Eignungsgespräch

In der Regel werden Sie nach dem Test zu einem fachlichen Gespräch eingeladen, oder ohne Gespräch direkt zugelassen.  Anschliessend werden sie postalisch über das Ergebnis der Eignungsprüfung informiert.

Aktueller Status

Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2017/18 läuft vom 01.03.2017 – 31.03.2017.

Den offiziellen Zulassungsantrag finden Sie – mit Bewerbungsanschrift – zu Beginn der Bewerbungsfrist hier.

Bitte füllen Sie den elektronischen Zulassungsantrag aus und senden Sie diesen ausgedruckt an folgende Adresse:

Bewerbungsanschrift:
Universität der Künste Berlin
Immatrikulations- und Prüfungsamt
Postfach 120544
10595 Berlin

Allgemeine Termininformationen

In der Regel gelten folgende Termine:

  • Einsendungsfristen für die Arbeitsproben:  01.03. – 31.03. eines jeden Jahres. Es zählt der Eingang bei der Universität, NICHT der Poststempel.
  • Entscheidung über eine Einladung zum Eignungstest: ca. Anfang Juni
  • Eignungstest: ca. Ende Juni
  • Eignungsgespräch: ca. Anfang Juli
  • Entscheidung über Zulassung: Juli/August

Den offiziellen Zulassungsantrag finden Sie – mit Bewerbungsanschrift – zu Beginn der Bewerbungsfrist hier.

Folgende Informationen über den Bachelor Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation sind ganzjährig hier. abrufbar:

  • Information zu Studium und Bewerbung Bachelor
  • Studienordnung Bachelor GWK
  • Prüfungsordnung Bachelor GWK

Die Zulassungsordnung finden sie hier:

Allgemeine Studienberatung der UdK

Für weitere Fragen zu Studiengängen und Zulassungsverfahren, wendet sich bitte an die allgemeine Studienberatung der UdK. Sie bietet Studieninteressenten eine persönliche, telefonische oder schriftliche Beratung rund ums Studium sowie Informationsmaterial zu allen UdK-Studiengängen.

Einsteinufer 43-53

Raum 16 b

10587 Berlin (Charlottenburg)

Tel:. (030) 3185-2204

E-Mail: beratung@udk-berlin.de

 

Persönliche Beratungszeiten

Mo 09:30 -12:30 Uhr

Di 14:30 -17:30 Uhr

Mi 11:00 – 13:00 Uhr (nur Kurzauskünfte)

Do 9:30 -12:30 Uhr

Fr nur nach Terminvereinbarung

Beratung zu den angegebenen Terminen auch während der vorlesungsfreien Zeit.

 

Telefonische Auskünfte (keine Beratung)

Mo 14:00-16:00 Uhr

Di   09:30-10:30 Uhr

Mi  09:00 -11:00 Uhr

Fr  09:30 – 11:30 Uhr

Tel. (030) 3185-2204

 

Verkehrsverbindung

U-Bahn U2: Ernst-Reuter-Platz,

Bus 245: Haltestelle: Marchbrücke