GWK ist gut für’s Klima: Kommunikationsprojekt zum individuellen Sanierungsfahrplan

Die Situation

Deutschland hat ehrgeizige Ziele wenn es um den Klimaschutz geht. Aber diese Ziele können nur erreicht werden, wenn es gelingt, alle Gebäude bis 2050 energetisch fit zu machen. Energieeffizienz ist das Zauberwort, also Energiesparen durch bessere Wärmedämmung, intelligente Gebäudetechnik und smarte Steuerung. Das heißt für Millionen Hauseigentümer im Rahmen ihrer Möglichkeiten zuzupacken und ihre Gebäude Schritt für Schritt klimaneutral zu machen. Die Bundesregierung führt darum in den kommenden Monaten ein neues Beratungsangebot ein: den individuellen Sanierungsfahrplan. Und eigentlich sprechen viele Argumente dafür, dass Hausbesitzer diesen Fahrplan nutzen sollten, denn die Investitionen lohnen sich. Energiekosten werden eingespart, kalte Füße und zugige Fenster gibt es nicht mehr und es entsteht ein wertstabiles Haus, das man den Kindern guten Gewissens vererben oder weiterverkaufen kann.

Die Herausforderung

Aktuell sanieren leider zu wenig Eigentümer ihr Haus, u.a. weil sie Energieeffizienz als teuer und kompliziert wahrnehmen und sie medial nicht immer im besten Licht dasteht. Interesse und Preisbereitschaft bestehende und das neue Beratungsangebot zu nutzen sind sehr gering. Und in der Politik und in der Wissenschaft steht meistens die Technik im Zentrum. Der Mensch, seine Vorlieben und Wünsche rund um sein Haus werden kaum berücksichtigt.
Hier wollen wir ansetzen und dafür sorgen, dass in Deutschland mehr Eigenheime saniert werden: Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (www.deneff.org) hat vom Bundesumweltministerium/Umweltbundesamt den Auftrag erhalten, bei der Einführung des individuelle Sanierungsfahrplan zu unterstützen.

Wie der Hausbesitzer aber eigentlich in Bezug auf energetisches Modernisieren tickt ist wissenschaftlich kaum untersucht. Zielgruppensegmentierungen fehlen ebenso wie psychografische Insights über Hoffnungen, Ängste und Erwartungen der Hausbesitzer. Diese Informationen sind jedoch unabdingbar für die effektive Gestaltung von Beratungsangeboten wie den individuellen Sanierungsfahrplan.

Die Lösung? Eure Aufgabe!

Energieeffizienz hat ein Kommunikationsproblem. Aufgabe der Projektgruppe ist es, aufbauend auf einer bereits durchgeführten qualitativen Marktforschung mit Eigenheimbesitzer sowie dem vorliegenden Produkt „individueller Sanierungsfahrplan“ eine zielgruppenspezifische Kommunikationskampagne zur deutschlandweiten Einführung zu erarbeiten. Das heißt:

- Zielgruppentypologien und Ansprachekonzepte für die unterschiedlichen Hausbesitzer und Anwender (z.B. Energieberater) zu entwerfen
- Innovative Vorschläge für verschiedene Kommunikationskanäle zu entwickeln
- Kreative Ideen und ein Konzept für eine Politikkampagne für den deutschlandweiten Roll-out des neuen individuellen Sanierungsfahrplanes zu entwerfen
- Als Ansprechpartner stehen Euch drei ehemalige GWKler und weitere Experten zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Ihr uns bei diesem politisch hochaktuellen, praxisrelevanten und aufmerksamkeitsstarken Projekt unterstützt. Wenn wir mit dem Konzept und der anschließenden Umsetzung erfolgreich sind, werden wir das Bild von Energieeffizienz in Deutschland prägen!

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Euch und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:
DENEFF
Frauke Rogalla
Kirchstraße 21
10557 Berlin
Email: frauke.rogalla@deneff.org
Tel.: 01577 6818128
www.deneff.org