Filme der Geheimdienste – Archivgut aus Bulgarien und der DDR im Vergleich

Dienstag, 28. März 2017, 18:00 Uhr
Vortrag und Führung

Was nahmen die Geheimdienste in Bulgarien und in der DDR filmisch ins Visier? Welche Bedeutung hatten die Aufnahmen für die Arbeit des bulgarischen Geheimdienstes DS und der DDR-Staatssicherheit? Die Journalistin Diana Ivanova und Oliver Strübing (BStU) zeigen Filmaufnahmen aus beiden Archiven und diskutieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie den Wert des Archivguts für die Aufarbeitung totalitärer Systeme.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe “Quelle: Stasi-Unterlagen-Archiv”. Darin erläutern Archivare, Rechercheure und Forscher die Arbeit mit dem Archivgut der DDR-Geheimpolizei. Zum Auftakt gibt es jeweils einen Vortrag oder ein Gespräch, im Anschluss themenbezogene Führungen durch das Stasi-Unterlagen-Archiv oder die Stasi-Zentrale.

Der Eintritt ist frei

Veranstaltungsort:
Ehemalige Stasi-Zentrale
Ruschestraße 103
10365 Berlin

Veranstalter:
Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen
10106 Berlin
Tel.: 030 2324-7178

Weitere Informationen unter www.bstu.bund.de