Kommunikationsprojekt bei Federstuhl

Federstuhl_M2_Hausboot

Wer wir sind?

Federstuhl ist ein junges Berliner Möbellabel (* 07/2016) und präsentiert mit dem M1- und M2-Sessel innovative Designprodukte, bei dem traditionelle Handwerkskunst, moderne Gestaltung und zeitgemäße Fertigungstechnik miteinander interagieren. Unsere Produkte verdanken ihren hohen Sitzkomfort der Polsterung durch Sprungfedern, die in einem offenen Kubus eingefasst sind und dadurch für den Betrachter sichtbar werden. Das offene, handwerkliche Zentrum der Sessel avanciert zum visuellen Dreh- und Angelpunkt und sorgt durch das filigrane Balancespiel der Federn für ein fesselndes Erscheinungsbild.

Was wir anbieten?

Neben einer effizienten und verlängerten Werkbank durch unsere Metall- und Holzverarbeitungsunternehmen produzieren wir unsere Produkte in unserer hauseigenen Polstermanufaktur im Herzen von Berlin. Durch unsere In-House-Produktion können wir ein Höchstmaß an Qualität gewährleisten, sodass ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte unsere Räumlichkeiten verlassen. Derzeit bieten wir ein kleines Produktportfolio von zwei Sesseln an, dass bei steigenden Absatzzahlen unbedingt erweitert werden soll. Barhocker und 2- bis 3-Sitzer-Sofas mit optisch gleichem Erscheinungsbild sind dabei fest in Planung.

Wo wir uns bewegen?

Das Luxus- und Premiumsegment der Einrichtungsbranche kann als stark konservativ eingeordnet werden. Dabei werden sowohl auf Kunden-, als auch Herstellerseite wenig neue Innovationen auf dem Markt aktiv gefordert noch können sie sich nachhaltig etablieren. Designklassiker wie z.B. der Eams Chair, Barcelona Chair und Butterfly Chair verfügen nach wie vor über eine hohe Nachfrage (insbesondere ihre günstigeren Duplikate).

Wo liegt das Problem?

Demnach ist die Etablierung einer neuen Marke für junge Unternehmen mit einem begrenzten Budget mit vielen Hürden verbunden. In Bezug auf die anhaltend mangelnde Auftragslage wird derzeit bereits an Maßnahmen gearbeitet, um zum Beispiel durch ein aktualisiertes Vertriebskonzept eine zielgruppenspezifischere Vertriebsstrategie zu entwickeln. Damit einhergehend sehen wir derzeit trotz guten Voraussetzungen einen Mangel an einer kohärenten Kommunikationsstrategie, die wir gern im Rahmen einer engen Projektarbeit mit Studenten verbessern und gemeinsam ausarbeiten wollen.

Womit könnt ihr uns helfen?

Ziel ist es, potentielle Kunden zielgerichtet anzusprechen und die Marke Federstuhl® dahingehend aufmerksamkeitsstark und anschlussfähig auf dem Markt zu präsentieren. Wir sehen den möglichen ersten Schritt in einer soliden Analyse des Unternehmensprofils auf Basis der bereits vorhandenen Informationen und Erkenntnissen aus internen Material und externen Analysen. Der Fokus liegt auf einer kritischen Auseinandersetzung unseres derzeitigen Angebots und dessen Darstellung, der aktuell unausgereifte Kommunikationspolitik, sowie auf der Verbesserung und Schärfung unseres Markenprofils.

Was wir euch bieten können?

Wir können euch einen Einblick in ein junges und designorientiertes Unternehmen geben, was in Berlin-Kreuzberg produziert und Raum für Ideen und Entfaltung bietet. Wir offerieren kommunikative Fragestellungen und Herausforderungen, die interessant und relevant für euren Studiengang sein könnten und optimal zu den Inhalten von GWK passen. Ein Druckkostenzuschuss für das Projektbuch ist inbegriffen.

Dabei aufkommende Fragen könnten sein:

- Was unterscheidet uns von der Konkurrenz (Kernkompetenzen) und wie können wir es nutzen?

- Wie müssen wir uns inhaltlich und visuell darstellen, um potentielle Kunden zielgerichtet anzusprechen?

- Was unterscheidet unsere potentiellen Kunden von anderen Kunden des Premiumsegments?

- Welche Art von Geschichte hinter den Möbeln spielt eine Rolle um das Interesse zu wecken?

- Welche Kanäle dienen als geeignetes „Sprachrohr“ um auf neues Premiuminterieur gezielt aufmerksam zu werden?

- Wo sind die Touchpoints (online/offline) mit unserer Zielgruppe?

- Welche neuen Techniken könnten wir für eine effizientere Kommunikationsstrategie nutzen?

Kontakt:

Manuel Binder
Federstuhl GmbH
030 209 66 78 50
mb@federstuhl.com

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns als Projektgruppe unterstützen könnt!
Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder darüber hinaus habt, meldet euch gerne bei uns.