Mitarbeiter/in IT und Projektassistenz Redaktion gesucht

Die Deutsche Filmakademie e.V. bietet ab Oktober/November 2017 eine auf 30h/Woche ausgerichtete und zunächst auf ein Jahr befristete Stelle in Berlin an.

Sie assistieren bei der Implementierung der neuen Web-Auftritte der Deutschen Filmakademie und des Deutschen Filmpreises, leisten dem Team Hilfestellung bei IT- und Netzwerkproblemen und betreuen redaktionelle Inhalte. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben und Lebenslauf an:

Deutsche Filmakademie
Susanne Blaschke
info@deutsche-filmakademie.de

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

- Assistenz bei Konzeption, Planung und Umsetzung des neuen Digitalauftritts der Deutschen Filmakademie und des Deutschen Filmpreis
- Betreuung und Optimierung von Online-Kommunikationskanälen wie YouTube, Vimeo, Facebook, Instagram, Website und Newsletter
- Gestaltung und redaktionelle Aufbereitung von Drucksachen, Webinhalten, Präsentationen
- Aufbereitung, Dokumentation und Archivierung digitalen Bildmaterials
- Datenbankverwaltung mit FileMaker
- Organisation des IT-Office Managements und Unterstützung des Teams bei IT- und Netzwerkproblemen; wir arbeiten mit Mac OSX
- Betreuung der Datensicherung
- Mitarbeit bei Organisation und Durchführung von internen und öffentlichen Veranstaltungen

Wir wünschen uns:

- Erfahrung im Umgang mit Redaktionssystemen; wir arbeiten aktuell mit Typo3
- Grundverständnis für Netzwerkadministration
- sicheres Formulieren kurzer Texte
- Freude an der Aufbereitung von digitalen Inhalten
- keine Berührungsängste mit IT Hard- und Software
- gute HTML Kenntnisse
- Grundkenntnisse der Bildbearbeitung in Photoshop
- freundliches Auftreten
- Affinität zum Kulturbetrieb, Film und Kino

Über uns:

Die Deutsche Filmakademie ist der als Verein organisierte Zusammenschluss von mittlerweile über 1.900 Filmemacherinnen und Filmemachern aus allen Gewerken mit dem Ziel das deutsche Filmschaffen zu stärken.
Die Akademie agiert nach innen als Forum, um aktuelle künstlerische, ökonomische, technische aber auch gesellschaftliche Herausforderungen und Entwicklungen aus dem Blick der Filmemacherinnen und Filmemacher zu adressieren. Nach außen fungiert die Akademie als Promoter des heimischen Films als Teil des öffentlichen Diskurses, gesellschaftlicher Reflexion, aber auch hervorragender Unterhaltung.

www.deutsche-filmakademie.de