„Straße frei – Fenster zu – hier wird scharf geschossen“ oder Man tanzt Foxtrott Eine Musik-Text-Bild-Collage aus dem Berlin der Jahre 1918/1919, Montag, 04.02.2019, 19 Uhr

190204_Grafik-Straße-frei

Montag, 04.02.2019, 19 Uhr
Die Woche beginnt mit Revolution! Montagsreihe im Revolutionszentrum Podewil
„Straße frei – Fenster zu – hier wird scharf geschossen“ oder Man tanzt Foxtrott
Eine Musik-Text-Bild-Collage aus dem Berlin der Jahre 1918/1919

Es knallt in Berlin! Seien Sie dabei an diesem Berliner Winterabend des Jahres 1918. Während auf den Straßen geschossen wird, perlt in den Bars der Sekt in den Gläsern. Kriegsversehrte und Bettler sitzen auf dem Alexanderplatz vor Litfaßsäulen, auf denen Plakate die nächste Nackt-Revue ankündigen. Schon vor 100 Jahren wurde Berlin seinem Image als Stadt der Extreme und Party-Hauptstadt gerecht. Ein Mix aus zeitgenössischen Liedern, Fotografien und Texten der Tagespresse lässt das Berlin dieser revolutionären Tage wieder auferstehen – aber nur für eine Nacht.

Evelin Förster – Gesang, Recherche und Zusammenstellung
Ferdinand von Seebach – Piano, Arrangements, musikalische Leitung
Andreas Henze – Kontrabass
Stephan Genze – Schlagzeug

Veranstalter: Kulturprojekte Berlin

Medienpartner: taz, Berliner Zeitung, tip, zitty

Veranstaltungsort:
Podewil
Klosterstraße 68
10179 Berlin

Dauer: ca. 90 Min.

Die Veranstaltung ist kostenlos! Teilnehmerzahl begrenzt.

www.100jahrerevolution.berlin