Konstantin Daniel Haensch, M. A.

Research & Teaching Fellow / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Konstantin Daniel Haensch lehrt am Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation an der Universität der Künste Berlin, ist Dozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und war Visiting Scholar an der Chinese University of Hong Kong. Er ist Alumnus des Deutschlandstipendiums und der Studienstiftung des deutschen Volkes.

In seinem Dissertationsprojekt (Betreuer: Prof. Dr. Thomas Düllo) arbeitet er an der Methodologisierung einer holistischen Medienobjekt-Analyse des Smart Speaker-Objekts ‚Amazon Echo‘.

Er ist Mitherausgeber der Buchreihen ‚texturen‘ (UdK Verlag, zusammen mit Thomas Düllo), der ‚Un-Series‘ (Textem Verlag, zusammen mit Matthias Planitzer und Lara Nelke) sowie des Publikationsprojekts ‚Forum zur Genealogie des MedienDenkens Bd. 2‘ (zusammen mit Daniel Irrgang und Inger Neick).

Forschungsschwerpunkte:

  • Materialität der Medien und Medialität des Materiellen (Material Culture/Ding-Theorien); Materialitätsfragen der Interface-Forschung: ‚Interface-Dinge‘
  • Smart Home/Internet of Things/Ubiquitous Computing; Smart Speaker/Personal Voice Assistants (Fokus: Amazon Echo/Alexa)
  • Opazität des Medialen: die Magie der Medien/das Magische der Medien; das Unheimliche der Schnittstellen; das Nicht-ganz-Geheure der Interface-Dinge

Als Dozent unterrichtet er seit 2015 das Format „Textforensische Konfigurationen“ an der Universität der Künste Berlin, in dem Studierende Textpraxis und Texttheorie mit einem Fokus auf urbanes Schreiben/Schreiben über Stadt sowie Schreiben über Dinge/materielle Kultur üben.

Er  war Gründer, in der Berliner Startup-Szene tätig und berät bis heute als Mentor verschiedene Entrepreneurship-Projekte. Vor diesem praktischen Hintergrund ist er an Fragen der Praxis, Theorie und Kritik der Entrepreneurship, Markenstrategie und strategischer Innovation interessiert. Seit 2017 arbeitet er als freier Berater.

texturen Buchreihe: www.texturen.net

texturen Instagram: https://instagram.com/texturen_net/

Un Series: www.unseries.net

Forum zur Genealogie des MedienDenkens: http://genealogy-of-media-thinking.net

Persönliche Website: www.konstantinhaensch.de

(Mit-)Herausgeber

2013-2019

Uncanny Interfaces. hg. mit Nelke, L., Planitzer, M. (Hamburg: Textem 2019).

texturen Nr.4 – Dingen. Buchreihe für Kulturtexte, hg. mit Düllo, T. (Berlin: UdK Verlag 2019).

texturen Nr.3 – Essen. Buchreihe für Kulturtexte, hg. mit Düllo, T., Dellasega, E. (Berlin: UdK Verlag 2017).

texturen Nr.2 – Spielen. Buchreihe für Kulturtexte, hg. mit Düllo, T., Kuka, D. (Berlin: UdK Verlag 2015).

Forum zur Genealogie des Mediendenkens Bd.2. hg. mit Irrgang, D., Neick, I. (Berlin: UdK Verlag 2015).

texturen Nr.1 – Wohnen. Buchreihe für Kulturtexte, hg. mit Düllo, T. (Berlin: UdK Verlag 2013).

Artikel und Essays

2019

(21) „Das Ungeheuerliche der Metropole – Stimmungsskizze zu Platons Höhlengleichnis als Allegorie auf die Großstadt“, in: Ästhetik & Kommunikation, Thema: Monster. Heft 176. 47. Jg. (Berlin 2019). (upcoming)

(20) „Nach dem Unheimlichen. Das ‘Nicht ganz Geheure’ der Interface-Dinge“, in: Uncanny Interfaces. (Hamburg: Textem 2019).

(19) „Einleitend zu den texturen“, mit Düllo, T. in: texturen Nr. 4 – Dingen. (Berlin: UdK Verlag 2019).

(18) „Schiff“, in: texturen Nr. 4 – Dingen. (Berlin: UdK Verlag 2019).


2018

(17) „Die unheimliche Wiederholung im Computerspiel“, in: Was erzählt Pop?. (Münster, Berlin, Wien, Zürich, London: Lit Verlag 2015).


2016

(16) „The Magic Interface“, in: Interface Critique. (Berlin: Kulturverlag Kadmos 2016).


2015

(16) „Neuland / new land / terra novo, magisch / magic / mágico, Masse / mass(es) / massa, Atlas / atlas / atlas”, in: Flusseriana. Ein Werkzeugkasten aus Wörtern und Begriffen. Zielinski, S. (Hg.) / Weibel, P. (Hg.) / Irrgang, D. (Hg.) (Minneapolis: Univocal Publishing 2015).

(15) „’Verwende diese kritische Fähigkeit, der wir das Wort sprechen, gegen uns selbst.’ Das Berliner Gespräch von Harun Farocki mit Vilém Flusser”, in: Bodenlos – Vilém Flusser und die Künste. im Auftrag der Akademie der Künste (Hg.), Zielinski, S. (Hg.) / Irrgang, D. (Hg.), (Berlin: Akademie der Künste 2015).

(14) „Im Spiel einer Stadt“, in texturen Nr.2 – Spielen. Buchreihe für Kulturtexte. (Berlin: UdK Verlag 2015).

(13) „Crossmapping – Eine Methode“, zusammen mit Düllo, T., Kuka, D., in texturen Nr.2 – Spielen. Buchreihe für Kulturtexte. (Berlin: UdK Verlag 2015).

(12) „Take the M-Train: Massenhaftes, mobiles, Medienhandeln“, in: Forum zur Genealogie des Mediendenkens. Bd. 2. (Berlin: UdK Verlag 2015).

(11) „Die unheimliche Wiederholung im Computerspiel“, in: Was erzählt Pop?. (Münster, Berlin, Wien, Zürich, London: Lit Verlag 2015).

 

2014

(10) „Manifest / manifest“, in: AnArchive – Zur Archäologie & Variantologie der Künste & Medien / AnArchive(s) – Archaeology & Variantology of Arts & Media. Zielinski, S. (Hg.), (Oldenburg: Edith Russ Haus 2014).

 

2013

(9) „Produktionen im kulturellen Als-Ob“, in: Ästhetik & Kommunikation, Thema: Produktive Fiktionen. Heft 161. 44. Jg. (Berlin 2014). S. 246-253.

(8) „Vermessungen eines zerfallenden Lands“, in: Protocol. Architektur im Kontext, (Berlin: UdK Verlag) S. 28-33.

(7) „Das moderne Dispositiv der Zeit; Kommentar zu Peter Weibel“, in: Forum zur Genealogie des Mediendenkens. (Berlin: UdK Verlag), S. 27, 29.

(6) „Pong als Wunder des fliegenden Pixels“, in: Eigenart. ASTA Studierendenmagazin der UdK Berlin. Issue: Ping/Pong. Nr. 83, Juli 2013, (Berlin 2013), S.78-82.

(5) „Vom auktorialen Wohnen“, in: texturen Nr.1 – Wohnen. Buchreihe für Kulturtexte. (Berlin: UdK Verlag 2013), S. 121-134.

 

2012

(4) „Vom Suppalen“, in: Eigenart. ASTA Studierendenmagazin der UdK Berlin. Issue: Suppe. Nr. 82, Oktober 2012 (Berlin 2012), S.. 44-48.

(3) “Pop & Value – normal similarity mixtures and their energies”, in: Radius Magazine. Weblink: http://radius-magazine.com/issue3/konstantin-daniel-haensch-pop-and-value-ii. (Berlin 2012).

(1-2) „Pop und wert I; Parameter der Ähnlichkeitsproduktion“& „Pop und wert II; Normale Ähnlichkeitsgemische und ihre Energien“, in: Eigenart. ASTA Studierendenmagazin der UdK Berlin, Issue: Ähnlichkeit. Nr. 81, Februar 2012 (Berlin 2012), S. 8-13, 80-86.

Medienkulturen, Medien-Theorie & Interfaces

Seminar/ Vorlesung “Das Unheimliche der Schnittstelle”

WS 2017/18
Universität der Künste Berlin, Studium Generale

Kultur, Text-Theorie & Schreiben

Seminar: “Writing Class: Interviews”

WS 2018/19, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Writing Class: Erlebnisräume”

WS 2017/18, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Writing Class: Kunst, Konsum, Kultur”

SoSe 2017, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Writing Class: Dinge / Objekte”

WS 2016/17, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Writing Class: Kunst”

SoSe 2016, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Writing Class: Populärkultur”

WS 2015/16, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Branding, Strategie & Design

Seminar: “Das Unbehagen der Entrepreneurship“

SoSe 2019, Master SIG
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Entrepreneurship in Digital Cultures II”

WS 2018/19, Bachelor, mit WM Joachim Haupt
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar/Vorlesung: “Markenstrategie”

WS 2018/19, Master
University of Applied Sciences, HTW Berlin

Seminar: “Crossmapping: Methode zur Ideation IV”

WS 2018/19, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Entrepreneurship in Digital Cultures”

SoSe 2018, Bachelor, mit WM Joachim Haupt
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Crossmapping: : Methode zur Ideation III”

WS 2017/18, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar/ Vorlesung: “Strategische Markenkommunikation”

WS 2017/18, Bachelor
University of Applied Sciences, HTW Berlin

Seminar: “Entrepreneurship & Cultures”

SoSe 2017, Master SIG
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Crossmapping: : Methode zur Ideation II”

WS 2016/17, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

Seminar: “Crossmapping: : Methode zur Ideation I”

WS 2015/16, Bachelor
Universität der Künste Berlin, GWK

upcoming: 10-11/10/2019: Conference Presentation “Von der Materialität digitaler Medien zu der Digitalität alltäglicher Materialität am Beispiel von Smart Speakern.” at: Jahrestagung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie, Deutsche Gesellschaft für Soziologie (University of Gießen, Germany)

upcoming: 27/09/2019: Conference Presentation “Interface-Dinge. Normalisierungen von datafizierter Materialität.” on the panel “Materialitäten des Interfaces” at: GfM Jahrestagung 2019 “Medien-Materialitäten” (University of Cologne, Germany)

upcoming: 26/09/2919: Conference Presentation “From Unfamiliar to Familiar. Processes of Normalization through TV/Web-Video Content on the Example of Smart Speakers” at: Fourth International Conference on Communication & Media Studies – The Future of Democracy in the Digital Age (University of Bonn, Germany)

upcoming: 22/07-27/07/2919: Participation “ACS Summer Institute 2019 – The Future of Publics” at: Association for Cultural Studies Summer Institute 2019 (Zeppelin University, Friedrichshafen)

08/15/2019: Conference Presentation “‘Echoes’ in our ‘Home’. Aspects of the Uncanny of a new Class of Everyday Objects” at: Crossroads in Cultural Studies Conference 2018 (Shanghai University, China)

23-30/09/2017: Talk “Uncanny Interfaces” at: 3. GMM Summer Institute (Porto, Portugal)

05/04/2017: Talk “Das Unheimliche der Schnittstelle” at: 3. Promotionskolloquium der Fakultät Gestaltung (Berlin Centre for Advanced Studies in Arts and Sciences, Berlin, Germany)

04/2015: Conference “Das Unheimliche, Gespenstische und Spukhafte” at: Internationale und interdisziplinäre Tagung (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Germany)

03-05/2014: Research Stay “Mageiatopie New York City” at: Via: Grant by Studienstiftung des deutschen Volkes in association with New School University (New York City, USA)

15/09/2014: Conference Presentation “The Magical Interface – Objects in Cinema as Foreshadowing of Modern Interaction Technology” at: Interface Critique Conference (Univesity of the Arts Berlin)

07-14/09/2014 Participation “Seminar: Horror” at: Olang Summer Academy der Studienstiftung des deutschen Volkes (Olang, South Tyrol)

20/07/14: Exhibition: “Die Magie filmischer Dinge.” Video Installation/Essay. DMY/Berlin Design Week (Berlin, Germany)

06/2014: Conference “USA verstehen?” at: Interdisziplinäre Kooperationstagung der Akademie für politische Bildung Tutzing mit der Studienstiftung des deutschen Volkes (Tutzing, Germany)

09/2014: Exhibition: “Bilder von Einheimischen” at: Festival Steirischer Herbst, Institut des Steierischen Herbstes und dem Grazer Atelierhaus Schaumfabrik (Graz and Vienna, Austria)

15/01/2013: Conference Organization: Was erzählt Pop? at: 5. Jahrestagung der AG Populärkultur & Medien der Gesellschaft für Medienwissenschaft (Humboldt University Berlin / University of the Arts Berlin)

Section: Verbale Kommunikation / Text
E-Mail: haensch.udk@gmail.com
Room: Mie 1
Office hours: by appointment via mail