Prof. Volker Riegger

Honorarprofessor

riegger

Wirtschafts-Redakteur bei der Tageszeitung „Wiesbadener Kurier“, Wiesbaden (1962-1964)

Wissenschaftlicher Assistent an der Staatswirtschaftlichen Fakultät der Universität München (1969-72);

Leiter der Abteilung Politische Planung, Wahlen und Öffentlichkeitsarbeit beim Vorstand der SPD in Bonn (1972-86);

Mitglied der Geschäftsleitung der Infratest-Burke Holding München (1986-89);

Gründer und Inhaber der logos Holding AG für Unternehmenskommunikation und -beratung Düsseldorf, Leipzig, München (seit 1989)

Kann die Berliner Kultur- und Kreativwirtschaft Zukunftsmärkte schaffen? Beitrag für die Themen-Broschüre 2009 zur „Kreativwirtschaft Berlin“ . Hrsg: Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.

2010

Kann die Berliner Kultur- und Kreativwirtschaft Zukunftsmärkte schaffen? In: Ästhetik & Kommunikation, Heft 147, (2009/2010).

2009

Demokratische Mehrheiten für neosoziale Politik – wie man die Paradoxie des Politischen dafür nutzen könnte. In: Ulrich Pfeiffer (Hrsg.) Eine neosoziale Zukunft, VS Verlag für Sozialwissenschaften (2009).

Rezension: „Politikberatung und die Herstellung von Entscheidungssicherheit im politischen System. Isabel Kusche (2008). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften“. In: Zeitschrift für Politikberatung, VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009.

2008

Zur Strategieberatung in der Politik der nächsten Gesellschaft in: ZFP Zeitschrift für Politikberatung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden (2008), Vol. 1, H. 2.

2007

Demokratische Spielräume in der nächsten Gesellschaft. in: Ästhetik&Kommunikation, Heft 139, Berlin (2007)

2006

Können Kampagnen Reformen retten? Diskurs zu integrierten Informationskampagnen in der Regierungskommunikation, in: Köhler, Miriam und Schuster, Christian H. (Hrsg.) (2006), Handbuch RegierungsPR (VS Verlag für Sozialwissenschaften)

2000

Die Stadt im globalen Zeitalter und die Sehnsucht nach kultureller Differenz, in: Heidenheimer Schriften zur Regionalwissenschaft August Lösch in Memoriam, August-Lösch-Gesellschaft e.V., Heidenheim an der Brenz (2000).

1997

Ästhetik im Management – mehr als Kultursponsoring?, in: Kulturbrauerei Berlin (Hrsg.): Unternehmen Kultur – Kultur Unternehmen. München: Maezenata-Verlag, 1997.

1995

Riegger, Volker: Stadt-Marketing: Ein Produkt auf dem Prüfstand, in: Manager Magazin, 1995, Heft 5, S. 248 – 249.

1992

Riegger, Volker: Wohnungswirtschaft 2000. Relevante Entwicklungen, Aktionsfelder und Leitstrategien, in: GDW-Schriften, Köln, 1992, Heft/ Band 30.

Riegger, Volker: Nachruf auf Otl Aicher, in: Frankfurter Hefte, 1992, Heft 11.

1991

Eichenseer , Christoph/ Riegger, Volker: Führung durch Kommunikation. Visuelle Erscheinungsbilder in der Wohnungswirtschaft, in: Wohnen, 1991, Heft 9, S. 513-520.

1990

Das Unberechenbare messen, in: Lippert, Werner (Hrsg.): Corporate Collecting: Manager – die neuen Medici?,Düsseldorf, Wien, New York: Econ,1990, S. 112-129.

1989

CI-Monitoring für die strategische Unternehmensführung, oder: Wie mutig ist das Management?, in: Imageprofile ´88 – Das deutsche Image-Jahrbuch, Düsseldorf: Econ,1989, S. 98-102.

1988

Forschung für Führung. Thesen zum strategischen Management der 90er Jahre, in: Schub, Gerhard (Hrsg.) : Marktforschung im Magischen Viereck – Kongreß-Report des 23. Kongreß der deutschen Marktforschung, Offenbach: BVM-Verlag, 1988.

1983

Medien im Wahlkampf der SPD, in: Schulz, Winfried/ Schönbach, Klaus (Hrsg.) : Massenmedien und Wahlen – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Band 11, München: Ölschläger, 1983, S. 146-155.

1973 – 1985

Die Sozialforschungs- und Kommunikationsprojekte im Rahmen der Tätigkeit für den Vorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands sind z.T. dokumentiert und publiziert in deren Jahrbüchern von 1973 bis 1985. Die Forschungsprojekte und Gutachten im Rahmen der Tätigkeit für die Infratest-Forschung sowie der laufenden Beratungstätigkeit sind in der Regel nicht öffentlich zugänglich.

Email: Volker.Riegger(at)logos-AG.de
Telefon: +49 89 16399000
Fax: +49 89 163990010
Mobil:
Web:
Raum:
Sprechzeiten: Freitag 11:45 Uhr und nach der Veranstaltung