Preis der Publikumsjury

Im Jahr 2019 wird zum vierten Mal der Preis für das beste Kommunikationsprojekt des Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (GWK) verliehen.

Die Jury besteht aus zwei GWK-Studierenden und zwei Alumni. Gemeinsam wird die Jury alle GWK-Projektpräsentationen in der Woche vom 15. bis 18. Mai begutachten.

 

Die Mitglieder der Publikumsjury

paula-bw-300x295

Miriam Wetzel arbeitet als Senior Research Managerin bei der Gesellschaft für innovative Marktforschung. Nach Ende Ihres GWK Studiums vor 8 Jahren absolvierte sie verschiedene Station im Marketing und in der Kommunikationsforschung von Coca-Cola, DB Mobility Logistics und Air Berlin. Im Rahmen ihres Kommunikationsprojekts entwickelte Miriam eine neue Marktstrategie für den Biolebensmittelhersteller Allos Gmbh, dessen Kommunikationsauftritt und Verpackungsdesign bei Biocompany & Co noch heute die Ergebnisse des damaligen GWK Projekts widerspiegeln.

 

gerber-bw

Christoph Gerber gründete nach dem GWK-Studium Lieferando, einen Essens-Lieferdienst, und gehörte bis zum Börsengang 2016 zu dessen Führungsteam. Seine Erfahrung, wie schwierig eine kundenzentrierten Marketingstrategie umzusetzen ist, und seine Leidenschaft für die Entwicklung technischer Lösungen motivierten ihn 2015, gemeinsam mit seinem ehemaligen GWK-Kommilitonen Sebastian Haas Talon.One zu gründen. Christoph absolvierte sein Kommunikationsprojekt zum UdK-Campus.

 

lauraurbanek-bw

Laura Urbanek studiert zurzeit den GWK-Master im zweiten Semester, nachdem sie letztes Jahr ihren Bachelor ebenfalls in GWK abgeschlossen hat. Für ihr Kommunikationsprojekt im letzten Jahr entwickelte sie eine Identitäts- und Kommunikationsstrategie mit konkreten Implementierungsempfehlungen für den Auftraggeber Viva con Agua – ein gemeinnütziger Verein, der sich für den weltweiten Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt. Vor ihrem Studium absolvierte sie bereits eine Ausbildung in einer Werbeagentur und arbeitete seitdem fortlaufend in verschiedenen Agenturen mit Fokus auf Werbung, Content und Design.

 

matthiashenke-bw

Matthias Henke studiert im zweiten Master-Semester GWK. Zuvor hat er den GWK-Bachelor sowie einen Bachelor in Design- und Projektmanagement absolviert. Im Rahmen seines Kommunikationsprojekts setzte er sich mit Strategieentwicklung auf Basis organisationaler Identität und der Erarbeitung strategischer Narrative für den im Silicon Valley befindlichen Innovationsstandort der Unternehmensberatung DETECON auseinander. Als Vorsitzender des Fachschaftsrats setzt er sich für Dialog und Vernetzung innerhalb der GWK ein. Neben dem Studium arbeitet er als Tutor am Lehrstuhl für Strategisches Marketing und konnte als freiberuflicher Strategieberater und Webentwickler bereits Erfahrung in Startups, Unternehmensberatung, Markenagentur und Industrieunternehmen sammeln.

Der Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin verbindet auf einzigartige Weise wissenschaftliche und gestalterische Elemente. Studie-rende erwerben in Kommunikations- und Medienforschung, Strategischer Kommunikationspla-nung, Verbaler und Audiovisueller Kommunikation theoretische und praktische Qualifikationen in einem sehr breiten Feld. Der interdisziplinäre Studiengang bereitet die Studierenden als kommunikative Generalisten auf Berufe in wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenhängen vor.

Das Kommunikationsprojekt ist elementarer Bestandteil des Studiums. Während des fünften und sechsten Semesters erarbeiten Gruppen von vier bis sechs Studierenden zu selbstgewählten Problemstellungen kreative Lösungen – häufig für akquirierte Auftraggeber aus Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch für künstlerische Projekte oder im Rahmen von eigens gegründeten Start-ups. So entstanden während der vergangenen Jahre Kommunikationsprojekte für Radio Fritz, das MELT-Festival, den Kunstraum Bethanien, Coca-Cola und das Auswärtige Amt.

Eine Übersicht über die Kommunikationsprojekte 2019 erhalten Sie unter http://gwk.udk-berlin.de/projektwoche-2019/.

Fragen zur Veranstaltung richten Sie bitte an m.fitzner(at)udk-berlin.de.