Dr. Jessica Haß
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fachbereich C: Verbale Kommunikation

Vita

Jessica Haß lehrt und forscht seit 2013 als Wissenschaftliche
Mitarbeiterin am Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation an der
Universität der Künste. Als Beauftragte für Erasmus+ und
Auslandspartnerschaften ist sie unter anderem für die Betreuung deutscher
und auswärtiger Austauschstudierender verantwortlich. 2019 promovierte sie
zum Thema “Stereotype im interkulturellen Training”. Sie ist außerdem
zertifizierte Hochschuldidaktin (Berliner Zentrum für Hochschullehre) und
ausgebildete Kommunikations- und Verhaltenstrainerin (Ausbildung bei artop
an der Humboldt Universität zu Berlin). Innerhalb und außerhalb der UdK
Berlin bietet sie seit mehreren Jahren interkulturelle Trainings an und
engagiert sich im Kontext von Flucht und Migration. Zurzeit arbeitet
Jessica Haß an ihrer Habilitation. In diesem Zusammenhang interessiert sie
sich vor allem für die Themen Grenzen und Entgrenzung sowie Gärten als
Gegenstand der Kulturwissenschaften.

Jessica Haß ist Gutachterin für das Journal of Intercultural Communication.

Publikationen & Konferenzbeiträge

Veröffentlichungen

Haß, Jessica (2020): Stereotype im interkulturellen Training. Wiesbaden:
Springer VS.

Haß, J./Waechter, S. (2017): Auto- and heterostereotypes in the mutual perception of Germans and Spaniards. In: Kecskes, I./Assimakopoulos, S. (Hg.): Current Issues in Intercultural Pragmatics. Amsterdam: John Benjamins.

Wächter, S./Haß, J. (2015): Zur kulturellen Prägung von Vertextungselementen in verschiedenen Kontexten. In: Satzger, A./Vaňková, L./Wolf, N. (Hg.): Fachkommunikation im Wandel: The changing landscape of professional discourse. Ostrava: Universität Ostrava. S. 41 – 48.

Haß, J./Wächter, S. (2014): Culture and the Question of Impoliteness in Computer-Mediated Communication. A Research Gap. In: Jasbinschek Haguenauer, C./Ribas Ulbricht, V./Guimarães Rodrigues de Lima, L. (Hg.): Pesquisas em linguagem e educação no contexto das tecnologias digitais. Research on Language and Education in the Context of Digital Technologies. Editora CRV: Curitiba. S. 217 – 224.

Haß, J. (2013): Durch die Augen der Anderen. Kulturelle Stereotype von Deutschen und Spaniern. Marburg: Tectum.

Konferenzen

24th Nordic Intercultural Communication Conference, Jyväskylä (2017): Haß/Wächter/Krause-Ono: „Supporting Intergroup Interaction of Students in Intercultural Contexts“ (peer-reviewed) 2016 Languages and Cultures in 21st Century Transnationality, Sheffield: Hass/Waechter/Krause-Ono: „Stereotypes and their Impact on Cultural Identity“

7th International Conference on Intercultural Pragmatics and Communication, Split (2016): Haß/Wächter/Krause-Ono: „Stereotypes and their Impact on Cultural Identity“

14th International Pragmatics Conference, Antwerpen (2015): Haß/Wächter/Krause-Ono: „Stereotypes in the Mutual Perception of Germans and Spaniards before and after the European Debt Crisis“

Fachkommunikation im Wandel: The Changing Landscape of Professional Discourse, Ostrava (2014): Wächter/Haß: „Zur kulturellen Prägung von Vertextungselementen in verschiedenen Kontexten“

6th International Conference on Intercultural Pragmatics and Communication, Malta (2014): Haß/Wächter: „Is there an Exemplary Function of the ‘Others’?“