Julian Farny
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachbereich C: Verbale Kommunikation

Julian Farny lebt(e) sieben Leben.

Offiziell zu zählen begann er an der Universität der Künste, wo er Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation von Bachelor bis Master studierte. Im nächsten Leben ließ er sich am Hasso-Plattner-Institut zum Design Thinker ausbilden und Methoden und Ansätze dieser Schule seither in Teile seiner Arbeit einfließen.

In Leben #3 setzte sich Farny an die Schaltstellen der Kultur, wo er als Formatentwickler und Konzepter für ZDF Digital sowie das Goethe Institut arbeitete und im Zuge dessen Unterhaltung diverser Art ins bürgerliche Wohnzimmer brachte.

In seinem vierten Leben kam eine eigene Produktionsfirma mit Fokus auf Storytelling und Bewegtbild hinzu. Zudem war Farny als Art- und Kreativdirektor tätig, arbeitete für den Deutschlandfunk und ließ sich auch zum Coaching von Design-Thinking Workshops hinreisen. Kurzum: Alles was mit Kommunikation und kreativen Arbeiten zusammenhängt, zieht Farny magisch an wie Katzenminze.

Im sechsten Leben durchschritt Farny dann erneut die Pforten der Universität der Künste. Hier lehrt er aktuell mit großer Hingabe und ist begeistert von der Zusammenarbeit mit den Studierenden. So begeistert, dass Farny in Leben #7 eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Stephan Porombka begann. Farny schreibt gerade seine Doktorarbeit zum Thema Text-Design.

P.S. Julian Farny ist keine Katze.