Prof. Dr. Monika Suckfüll
Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaften
Kommunikations- und Medienforschung

Vita

Studium der Psychologie an der Technischen Universität Berlin; 1997 Promotion zu narrativen Strukturen von Filmen an der Freien Universität Berlin; 2003 Habilitation zu Rezeptionsmodalitäten an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Fach Kommunikations- und Medienwissenschaft; 2003 – 2005 Sprecherin der Fachgruppe Medienpsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie; 2007 bis 2011 Geschäftsführende Direktorin GWK


Arbeitsschwerpunkte

  • Rezeptionsforschung
  • Methoden

Mitgliedschaften

  • The Society of Cognitive Studies of the Moving Image (SCSMI)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

Team

 Theresa Arnoldt th.arnoldt@udk-berlin.de
Nora Marleen mail@noramarleen.de

Sprechzeiten

Anmeldung via Mail mit kurzer Beschreibung des Anliegens

Hier geht es zur ‘Filmforschung’ von Prof. Dr. Suckfüll

Publikationen

Monographien

SUCKFÜLL, M. (2004). Rezeptionsmodalitäten. Ein integratives Konstrukt für die Medienwirkungsforschung. München: Fischer (Reihe Rezeptionsforschung).(Abstract)

SUCKFÜLL, M. (1997). Film erleben. Narrative Strukturen und physiologische Prozesse – “Das Piano” von Jane Campion. Berlin: Edition Sigma (Reihe Medienwissenschaft).

als Herausgeberin


Krämer, N., Schwan, S., Unz, D. & SUCKFÜLL, M. (Hrsg.) (2016). Medienpsychologie. Schlüsselbegriffe und Konzepte (2., überarbeitete und erweiterte Auflage). Stuttgart: Kohlhammer.

SUCKFÜLL, M., Schramm, H., & Wünsch C. (Hrsg.) (2011). Rezeptions- und Wirkungsforschung in zeitlicher Perspektive. Nomos: Baden-Baden.

Krämer, N., Schwan, S., Unz, D. & SUCKFÜLL, M. (Hrsg.) (2008). Medienpsychologie. Schlüsselbegriffe und Konzepte. Stuttgart: Kohlhammer.

Buchbeiträge

SUCKFÜLL, M. (2020). The Effects of Withholding Information in Movies: Explorations into Cinema Beyond Hollywood. In Krämer, B., & Frey, F. (Eds.), How We Use the Media – Strategies, Modes, and Styles (pp. 71-91). Cham: Palgrave Macmillan.

SUCKFÜLL, M. (2020). Zur Funktion paradiesischer Handlungsräume in Filmen. In K. Haensch, D. Kuka, E. Dellasega, & E. Düllo (Hrsg.), texturen, Nr. 7, Wandeln (S. 193-203). Berlin: UdK Verlag.

SUCKFÜLL, M. (2019). Geschlechtsunterschiede bei der Betrachtung der Gesichter von Protagonisten in einem Film. In Schwender et al. (Hrsg.), Geschlecht und Verhalten aus evolutionärer Perspektive. Lengerich: Pabst.

SUCKFÜLL, M. (2018). Emotions Elicited by an Animated Short Film. In A. Freitas-Magalhães (Ed.), ​Emotional Expression: The Brain and the Face (Vol. 10, pp. 95-130). Porto: FEELab Science Books.

SUCKFÜLL, M. (2017). Rezeptionsforschung in der Cinebox. In C. Blümelhuber, T. Düllo, & F. Liebl (Hrsg.), GWK 001-2017(S. 134-155). Berlin: UdK-Verlag.

SUCKFÜLL, M. (2017). Funktionen des Lächelns in der Filmrezeption. In C. Schwender, B. P. Lange, & S. Schwarz et al. (Hrsg.), Evolutionäre Ästhetik (S. 127-144). Lengerich: Pabst.

SUCKFÜLL, M. (2016). Nähe durch Distanz. Filmische Mittel der Distanzierung und ihre Funktion im Rezeptionsprozess. In M. Czichon, C., Wünsch, & M. Dohle (Hrsg.), Rezeption und Wirkung fiktionaler Medieninhalte (S. 39–62). Baden-Baden: Nomos.

SUCKFÜLL, M. (2016). The Process of Being Moved. In H. Leder, M. Forster, G. Gerger, M. Nadal, M. Pelowski, & R. Rosenberg (Eds.), Proceedings of the XXIV. Conference of the International Association of Empirical Aesthetics (p. 81). Wien: Universität Wien.

SUCKFÜLL, M., & Unz, D. (2015). Understanding Film Art: Moments of Impact and Patterns of Reactions. In M. S. Magnusson, & D. McNeill (Eds.), Discovering Hidden Temporal Patterns in Behavior and Interaction (pp. 165-181)New York: Springer.

SUCKFÜLL, M. (2015). Rezeptionsmodalitäten. In N. C. Krämer, S. Schwan, D. Unz, & M. SUCKFÜLL (Hrsg.) Medienpsychologie. Schlüsselbegriffe und Konzepte (2. Auflage, S. 126-133). Stuttgart: Kohlhammer.

SUCKFÜLL, M., Schmidt. J., & Reuter, M. (2014). Emotionen in der Präventionskommunikation. Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld der Kommunikations- und Medienwissenschaft (S. 75-88). Baden-Baden: Nomos.

SUCKFÜLL, M. (2014). Ästhetisches Erleben. In C. Wünsch, H. Schramm, V. Gehrau, & H. Bilandzic (Hrsg.), Handbuch Rezeptions- und Wirkungsforschung. Band I: Medienrezeption (287-302). Nomos: Baden-Baden.

Brauer, J., Illig, R., Nichterlein, C., Reuter, M., Runde, N., SUCKFÜLL, M., & Wächter, S. (2014). Distanzverhalten im virtuell-realen Raum: Ein unterkultureller Vergleich (S. 93-108). In Hahn, K. (Hrsg.), e<3motion. Intimität in Medienkulturen. Wiesbaden: Springer.

SUCKFÜLL, M. (2013). Emotion Regulation by Switching between Modes of Reception. In A. P. Shimamura (Ed.), Psychocinematics: Exploring Cognition at the Movies (314-336). New York: Oxford University Press.

SUCKFÜLL, M. (2013). The Differential Impact of Movie Trailers. In F. Schwab, A. Carolus, M. Brill, & C. Hennighausen (Eds.), Media Psychology: Media Research: Yesterday, Today, and Tomorrow. Proceedings of the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society (pp. 37-38). Würzburg: Universität Würzburg. URN: nbn:de:bvb:20-opus-97403. ISBN: 978-3-923959-93-8

Schmidt, J., Ebert, J., & SUCKFÜLL, M. (2013). Modellierung persuasiver Prozesse in der Restriktionskommunikation. In Schramm, H. & Knoll, J. (Hrsg.), Innovation der Persuasion. Die Qualität der Werbe- und Markenkommunikation in neuen Medienwelten (S. 107-123)Köln: Halem.

Schütte, E., Mirza, D., & SUCKFÜLL, M. (2013). Taking the Body into Account – Developing a Coding System for Body Movement and Posture during Film Reception. In A. Freitas-Magalhães (Ed.), Emotional Expression: The Brain and the Face. 4th Volume – Studies in Brain, Face, and Emotion (pp. 83-122). Edições Universidade Fernando Pessoa/E-book: Porto, Portugal.

Unz, D. & SUCKFÜLL, M. (2013). Moving Pictures as Moral Emotion Machines. In F. Schwab, A. Carolus, M. Brill, & C. Hennighausen (Eds.), Media Psychology: Media Research: Yesterday, Today, and Tomorrow. Proceedings of the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society (pp. 71-72). Würzburg: Universität Würzburg. URN: nbn:de:bvb:20-opus-97403. ISBN: 978-3-923959-93-8

Fraider, J., Mehnert, W., & SUCKFÜLL, M. (2013). In Search of the Actor. The Actor as Formal Feature in Movies. In F. Schwab, A. Carolus, M. Brill, & C. Hennighausen (Eds.), Media Psychology: Media Research: Yesterday, Today, and Tomorrow. Proceedings of the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society (pp. 91-92). Würzburg: Universität Würzburg. URN: nbn:de:bvb:20-opus-97403. ISBN: 978-3-923959-93-8

SUCKFÜLL, M., Weickenmeier, A., Schütte, E., & Schulz, J. (2012). Modalitäten der Werberezeption. Ergebnisse einer Mehrmethodenstudie. In H. Haas & K. Lobinger (Hrsg.), Qualitäten der Werbung – Qualitäten der Werbeforschung (S. 99-129). Köln: Halem.

Bleuel, F., & SUCKFÜLL, M. (2011). Under Control. Emotion Regulation in Film Reception. In A. Freitas-Magalhães (Ed.), Emotional Expression: The Brain and the Face. 3rd Volume – Studies in Brain, Face, and Emotion (pp. 239-265). Edições Universidade Fernando Pessoa/E-book: Porto, Portugal.

SUCKFÜLL, M., Schramm, H., & Wünsch C. (2011). Vorwort. In: M. SUCKFÜLL, H. Schramm, & C. Wünsch (Hrsg.), Rezeptions- und Wirkungsforschung in zeitlicher Perspektive. Nomos: Baden-Baden.

Bleuel, F., Scharkow, M., SUCKFÜLL, M., & Marks, G. (2010). Form follows function? Eine Online-Sortierstudie zur Rezeption von Filmplakaten. In J. Woelke, M. Maurer, O. Jandura (Hrsg.), Forschungsmethoden für die Markt- und Organisationskommunikation (S. 32-50). Köln: Halem.

SUCKFÜLL, M. (2010). SortIT. Aesthetical Categories from the Recipients‘ Point of View. In R. Weber (Eds.), Architecture and Design. Proceedings of the 21th Biennial Congress of the International Association of Empirical Aesthetics. Dresden.

SUCKFÜLL, M., & Bleuel, F. (2009). The Relevance of Control and Competence for Media Psychological Research. In N. Krämer, S. Sobieraj, & A. M. von Pütten (Eds.), Media Psychology. Focus Theme – New Media and Interactive Systems. Proceedings of the 6th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society. Lengerich: Pabst.

SUCKFÜLL, M. (2008). Rhythm in Films. Narrative Time Patterns, Complexity and Aesthetic Experience. In: K. Bordens (Ed.), Proceedings of the Twentieth Biennial Congress of the International Association of Empirical Aesthetics (pp. 346-349). Chicago, IL, USA

SUCKFÜLL, M. (2008). Rezeptionsmodalitäten. In: N. C. Krämer, S. Schwan, D. Unz & M. SUCKFÜLL (Hrsg.) Medienpsychologie. Schlüsselbegriffe und Konzepte (S. 123-128). Stuttgart: Kohlhammer.

SUCKFÜLL, M. (2007). Rhythmus im Film. Narrative Zeitmuster, Komplexität und ästhetischer Eindruck. In: W. Früh, C. Wünsch & V. Gehrau (Hrsg.) Integrative Modelle in der Rezeptions- und Wirkungsforschung: Dynamische und transaktionale Perspektiven (S. 241-260). München: Fischer.

SUCKFÜLL, M. (2007). Emotionale Modalitäten der Filmrezeption. In: J. Eder, A. Bartsch & K. Fahlenbrach (Hrsg.) Audiovisuelle Emotionen (S. 218-237). Köln: Halem.

Vogel, I., SUCKFÜLL, M. & Gleich, U. (2007). Medienhandeln. In: U. Six, U. Gleich & R. Gimmler (Hrsg.) Kommunikationspsychologie – Medienpsychologie. Lehrbuch (S. 335-355)Weinheim: Beltz.

Seufert, W. & SUCKFÜLL, M. (2006). Zeitverfügbarkeit und Zeitbewertung als Erklärungsfaktoren der individuellen Mediennutzung. In: J. Hagenah & H. Meulemann (Hrsg.) Sozialer Wandel und Mediennutzung in der Bundesrepublik Deutschland (S. 72-92). Münster: Lit.

SUCKFÜLL, M. (2004). Ansätze zur Analyse von Wirkverläufen. In: P. Vorderer, R. Mangold & G. Bente (Hrsg.), Lehrbuch der Medienpsychologie (S. 401-416). Göttingen: Hogrefe.

SUCKFÜLL, M. (2002). Parasozial interagieren mit Medienfiguren. In: D. Herbst (Hrsg.), Der Mensch als Marke (S. 153-167). Göttingen: BusinessVillage.

SUCKFÜLL, M., Matthes, J. & Markert, D. (2002). Rezeptionsmodalitäten. Definition und Operationalisierung individueller Strategien bei der Rezeption von Filmen. In: Rössler, P., Gehrau, V. & Kubisch, S. (Hrsg.), Empirische Perspektiven der Rezeptionsforschung – der Prozess der Rezeption. München: Fischer.

SUCKFÜLL, M. (2001). Das PKS-Modell in der medienpsychologischen Forschung. In: Frieß, J., Hartmann, B., Müller, E. (Hrsg.), Nicht allein das Laufbild….Berlin: Vistas.

SUCKFÜLL, M., Frindte, W. & Köhler, T. (1999). The Evaluation Concept of IN-TELE. Internet Competence, Computer Anxiety, and Impression Management. In P. Marquet, A. Jaillet, S. Mathey & E. Nissen (Eds.), Proceedings of IN-TELE 98. Berlin: Lang.

SUCKFÜLL, M. (1995). An Empirical Method to Investigate Types of TV-Spots. In L. Huth & S. Lodge (Eds.), Challenges to Advertising Research. From Advertising to Communication. Berlin: Hochschule der Künste.

Aufsätze

SUCKFÜLL, M. (under revision). Bodies in Cinema: Evaluating Operationalisations of Closeness to Movie Characters. Art & Perception.

SUCKFÜLL, M. & Moellering, K. (2015). The Differential Success of Movie Trailers. Journal of Retailing and Consumer Services22, 138-144.

SUCKFÜLL, M. & Reuter, M. (2013). Emotions Elicited by a Road Safety Campaign. International Journal of Communication and Health 2, 64-69.

SUCKFÜLL, M. (2010). Films that Move Us. Moments of Narrative Impact in an Animated Short Film. Projections. Journal of Movies and Mind, 4(2), 41-63.

SUCKFÜLL, M. & Scharkow, M. (2009). Modes of Reception for Fictional Films. Communications34, 361-384.

Weiß, K., Krug, M. & SUCKFÜLL, M. (2007). Zur Rezeption Angst auslösender Spielfilme. Überlegungen aus evolutionspsychologischer Sicht. Zeitschrift für Medienpsychologie, 19(4), 152-159.

SUCKFÜLL, M. (2005). Drei Ebenen der Analyse von Medienrezeptionsprozessen. Empirische Evidenz für eine phylogenetische Ebene der Filmrezeption. Medien und Kommunikationswissenschaft53, 26-45. (Abstract)

SUCKFÜLL, M. (2002). Rezeptionsmodalitäten: Ein innovatives Merkmal der Zielgruppenanalyse? Planung & Analyse, 3, 68-73.

Markert, D. & SUCKFÜLL, M. (2001). Die Zuschauer der Fernsehserie Akte X. Eine empirische Studie. Skeptiker. Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken,1 (1), 20-26.

SUCKFÜLL, M. (2000). Filmanalysis and Psychophysiology. Effects of Moments of Impact and Protagonists. Media Psychology, 2(3), 269-301.

SUCKFÜLL, M. (1998). Aktivierungswirkungen narrativer Strukturen. Medienpsychologie 2, 87-109.

Rezensionen

SUCKFÜLL, M. (2009). Rezension von Grenzen der Fiktion? Von Suspension of Disbelief zu einer Toleranztheorie für die Filmrezeption: Saskia Böcking. Publizistik, 54 (2), 281-282.

SUCKFÜLL, M. (2006). Rezension von Mood Management durch Musik. Die alltägliche Nutzung von Musik zur Regulierung von Stimmungen: Holger Schramm. Medien- und Kommunikationswissenschaft, 1, 136-137.

SUCKFÜLL, M. (2004). Rezension von Unterhaltung durch das Fernsehen. Eine molare Theorie: Werner Früh, unter Mitarb. von Anne-Kathrin Schulze und Carsten Wünsch. Medien- und Kommunikationswissenschaft, 2, 288-290.

SUCKFÜLL, M. (1998). Rezension von Emotion and the Structure of Narrative Film: Ed Tan. Medienwissenschaft: Rezensionen & Reviews, 4, 491-493.

SUCKFÜLL, M. (1994). Rezension von Filmanalyse und Psychologie: Peter Wuss. Rundfunk und Fernsehen, 2, 276-278.

Vorträge

SUCKFÜLL, M. (WS 2020/21). Empirische Hermeneutik. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (2019). Realistic Style and Emotions in the BERLIN SCHOOL. Paper Presentation at the SCSMI’s 2019 Conference (Society for Cognitive Studies of the Moving Image). Universität Hamburg, Germany, June.

SUCKFÜLL, M. (WS 2018/19). Kommunikations- und Medienwissenschaften im Wandel. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Innovation und Wandel im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (2018). Spectators‘ Responses to a Dance Scene in a Movie. Einstein Visiting Fellowship International Conference 2018 ‚Being Moved. Art, Film, Narrative, and the Body-Brain‘, Berlin, June.

SUCKFÜLL, M. (SS 2018). Kino/Film als Raum. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (WS 2017/18). Zwischen interner und externer Validität. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Mainstream im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (SS 2017). Das ästhetische Prinzip der Leerstelle. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Ästhetik im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (2017). The Effects of Information Gaps in Movies. Paper Presentation at the SCSMI’s 2017 Conference (Society for Cognitive Studies of the Moving Image). Aalto University Helsinki, Finland, June.

SUCKFÜLL, M. (WS 2016/17). Poker-Faces und Heul-Susen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Narration im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

SUCKFÜLL, M. (2016). Emotionsforschung in der Cinebox. Vortrag im Rahmen der Hybrid-Talks. Universität der Künste Berlin, Oktober.

SUCKFÜLL, M. (2016). Narrative Strukturen und emotionale Wirkungen. Vortrag am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Frankfurt/Main, September.

SUCKFÜLL, M. (2016). The Process of Being Moved. Paper presentation at the XXIV. Conference of the International Association of Empirical Aesthetics. Universität Wien, Österreich, August.

SUCKFÜLL, M. (SS 2016). Neu-Gier. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Innovation im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin, Juli.

SUCKFÜLL, M. (2016). Cognitive and Emotional Processing of Movies. Lecture at the Bootcamp on Immersion and Engagement in Media and Real World Experiences. University of Aarhus, Denmark, June.

Baumgarten, I., Fertmann, J., & SUCKFÜLL, M. (2016). Cognitive and Emotional Effects of Film Style. Lecture at the Bootcamp on Immersion and Engagement in Media and Real World Experiences. University of Aarhus, Denmark, June.

SUCKFÜLL, M. (WS 2016/17). Neu-Gier. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Innovation im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin, June.

SUCKFÜLL, M. (2016). Funktionen des Lächelns in der Filmrezeption. Vortrag auf der Tagung ‚Evolutionäre Ästhetik’ der MVE-Liste, Hochschule der populären Künste, Berlin, März.

SUCKFÜLL, M. (WS 2015/16). Zeit-Muster. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung #Wandel im Forum des MA-Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin, Dezember.

SUCKFÜLL, M. (2015). Moral emotions. Paper Presentation at the 13th International Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image. Birkbeck University, London, UK, June.

SUCKFÜLL, M. (2015). Integrierte Rezeptionsforschung. Vortrag auf dem 10. Effizienztag der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft (DWG) zum Thema ‚Von naiv bis selbstbestimmt. Konsumentenbilder auf dem Prüfstand’. Neue Perspektiven für die Werbekommunikation im 21. Jahrhundert, Berlin, April.

SUCKFÜLL, M. (2015). Nähe durch Distanz. Filmische Mittel der Distanzierung und ihre Funktion im Rezeptionsprozess. Jahrestagung der Fachgruppe »Rezeptions- und Wirkungsforschung« in der DGPuK am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg, Januar.

Bresinsky, P., Moellering, K., & SUCKFÜLL, M. (2014). Nicht-intendierte Effekte von Gesundheitskommunikation. Vortrag auf der 2. Tagung der Ad-hoc-Gruppe »Gesundheitskommunikation« in der DGPuK am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Universität Mainz, November.

SUCKFÜLL, M. (2014). Movie trailers: An empirical Study. Paper Presentation at the 12th International Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image. Franklin & Marshall College/Lancaster, Pennsylvania, USA, June.

SUCKFÜLL, M., Reuter, M., & Schmidt, J. (2013). Emotionale Wirkungen von Präventionskampagnen. Vortrag auf der 1. Tagung der Ad-hoc-Gruppe »Gesundheitskommunikation« in der DGPuK am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, November.

SUCKFÜLL, M. & Unz, D.  (2013). Auf der ‚Suche‘ nach Zeitmustern in mehrdimensionalen Beobachtungsdaten. Vortrag auf der 15. Tagung der Fachgruppe »Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft« in der DGPuK am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster, September.

SUCKFÜLL, M. (2013). The differential impact of movie trailers. Research Paper at the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society, Julius-Maximilians-University Würzburg, Germany, September.

Unz, D. & SUCKFÜLL, M. (2013). Moving pictures as moral emotion machines. Research Paper at the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society, Julius-Maximilians-University Würzburg, Germany, September.

Fraider, J., Mehnert, W., & SUCKFÜLL, M. (2013). In search of the actor. The actor as formal feature in movies. Poster Presentation at the 8th Conference of the Media Psychology Division of the German Psychological Society, Julius-Maximilians-University Würzburg, Germany, September.

SUCKFÜLL, M. (2013). Emotions elicited in fictional movies. Research Paper at the 13th European Congress of Psychology, Stockholm, Sweden, July.

Ebert, J., Schmidt, J., Schulz, J., & SUCKFÜLL, M. (2012). Modellierung persuasiver Prozesse in der Restriktionskommunikation. Vortrag auf der Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe Werbekommunikation in der DGPuK zum Thema Innovation der Persuasion. Die Qualität der Werbe- und Markenkommunikation in neuen Medienwelten, Würzburg, November.

SUCKFÜLL, M. (2012). Innovative Wirkungsforschung: IRlab – Labor für integrierte Rezeptionsforschung. Vortrag auf dem 9. Effizienztag der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft (DWG) zum Thema Wie wirkt Werbung heute? Renaissance des Unbewussten? Herausforderungen für die Markenkommunikation im 21. Jahrhundert, Berlin, Oktober.

SUCKFÜLL, M. & Unz, D. (2012). The power of moving pictures: Moments of impact and patterns of emotional reactions. Paper Presentation at the 14th European Conference on Facial Expression: New Challenges for Research, Institute Piaget, Facin Lab, Lisboa-Almada, Portugal, July.

Schütte, E., Mirza, D., SUCKFÜLL, M., & Bleuel, F. (2012). Taking the body into account – Developing a coding system for body movement and posture during film reception. Paper Presentation at the 14th European Conference on Facial Expression: New Challenges for Research, Institute Piaget, Facin Lab, Lisboa-Almada, Portugal, July.

SUCKFÜLL, M. (2012). Emotion regulation during movie reception. Paper Presentation at the 10th International Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image. Sarah Lawrence College/New York University, New York, USA, June.

Brauer, J., Furmaniak, C., Illig, R., Nichterlein, C., Reuter, M., Runde, N., SUCKFÜLL, M., & Wächter, S. (2012). ConAct – Distanzverhalten im virtuell-realen Raum: Ein interkultureller Vergleich. Vortrag auf der Tagung der Abteilung für Soziologie und Kulturwissenschaft an der Universität Salzburg zum Thema E<3Motion. Intimität in Medienkulturen, Salzburg, Österreich, Juni

SUCKFÜLL, M. (2011). Individual differences in the reception of movies. Invited Lecture/Seminar at the Department of Media, Cognition and Communication, University of Copenhagen, Denmark, October.

SUCKFÜLL, M. (2011). Film as process – events, patterns, effects. Research Paper at StoryNet Workshop, 7th Conference of the Media Psychology Division (German Psychological Society). Jacobs University, Bremen, Germany, August.

SUCKFÜLL, M. (2011). Modes of reception for fictional films. Paper Presentation at 9th International Conference of the Society for Cognitive Studies on the Moving Image. Eötvös Loránd University (ELTE), Faculty of Humanities, Institute for Art Theory and Media Studies, Budapest, Hungary, June.

Lange, A., Bleuel, F., & SUCKFÜLL, M. (2010). Decision-making processes in the production of television films – expert interviews with directors. Paper Presentation on the 3rd European Communication Conference. University Hamburg, Germany, October.

SUCKFÜLL, M., Schulz, J., Weickenmeier, A., Schütte, E., & Arnold, C. (2010). Modalitäten der Werberezeption. Ergebnisse einer Mehrmethodenstudie. Vortrag auf dem 5. Workshop der Forschungsgruppe Werbung in der DGPuK zum Thema Qualitäten der Werbung – Qualitäten der Werbeforschung. Universität Wien, September/Oktober.

SUCKFÜLL, M. (2010). SortIT. Aesthetical categories from the recipients’ point of view. Paper presentation at the 21th Biennal Congress of the International Association of Empirical Aesthetics. Universität Dresden, August.

SUCKFÜLL, M., & Bleuel, F. (2010). Under control. Emotion regulation in film reception. Paper Presentation on the 13th European Conference on Facial Expression. University Duisburg-Essen, July.

SUCKFÜLL, M. (2010). Time patterns in films. A case for distance editing. Paper presentation at 8th International Conference of the Society for Cognitive Studies on the Moving Image. Roanoke, VA, June.

Mirza, D. & SUCKFÜLL, M. (2010). Moments of impact in films: A reception analysis of ‘Children of Men’. Paper presentation at the 8th International Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image. Virginia Tech, Roanoke, VA, June.

SUCKFÜLL, M., & Mirza, D. (2010). Methodenkombination in Rezeptionsstudien. Demonstration des IR-Lab im Rahmen der Tagung “Rezeption und Wirkung in zeitlicher Perspektive” der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Universität der Künste Berlin, Januar.

SUCKFÜLL, M. (2009). Physiologie der Künste. Workshop am Exzellenzcluster Languages of Emotion. Freie Universität Berlin, Dezember.

SUCKFÜLL, M. & Bleuel, F. (2009). The relevance of control and competence for media psychological research. Review Paper at the 6th Conference of the Section Media Psychology in the German Psychological Association. Universität Duisburg-Essen, Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft, September.

SUCKFÜLL, M. (2009). Rezeptions- und Wirkungsforschung. Gastvortrag am Studiengang Leadership in Digital Communication. Universität der Künste Berlin, August.

SUCKFÜLL, M. (2009). From Heraclites to the lie detector and beyond: On contradiction, conflict and emotion. Vortrag auf der Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image. University of Copenhagen, Denmark, June.

SUCKFÜLL, M. (2009). Ästhetische Wirkungen eines Animationskurzfilms. Ergebnisse des Pilotprojekts im IR-Lab. Vortrag im Rahmen des 2. Forschungsforums der Fakultät Gestaltung. Universität der Künste Berlin, Mai.

SUCKFÜLL, M. (2008). Labor für integrierte Rezeptions- und Inhaltsanalysen (IR-Lab). Vortrag im Rahmen des 1. Forschungsforums der Fakultät Gestaltung. Universität der Künste Berlin, Oktober.

SUCKFÜLL, M. (2008). Rhythm in films. Narrative time patterns, complexity and aesthetic experience. Vortrag auf dem 20th Biennial Congress der International Association of Empirical Aesthetics. Chicago, August.

SUCKFÜLL, M. (2008). Reception of frightening movies. Vortrag auf dem XXIX. International Congress of Psychology im Rahmen des Symposiums “Media as a Go-Between Nature and Nurture”. ICC Berlin, Juli.

SUCKFÜLL, M., Schwerd, F. & Scharkow, M. (2008) Modes of Internet use. Poster at the 10th General Online Research Conference. Universität Hamburg, März.

SUCKFÜLL, M., Schwerd, F. & Scharkow, M. (2007). Sortierstudien als Datenerhebungsinstrument. Vortrag auf der Tagung der Fachgruppe Methoden in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zum Thema Forschungsmethoden für die Markt- und Organisationskommunikation. Universität Salzburg, Institut für Kommunikationswissenschaft, September.

SUCKFÜLL, M., Schwerd, F. & Scharkow, M. (2007). Modalitäten der Internetnutzung. Forschungsreferat auf der 5. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie zum Thema Medienpsychologische Forschung in der Wissensgesellschaft. Technische Universität Dresden, Media Design Center, September.

SUCKFÜLL, M. (2007). Der goldene Schnitt im Film. Narrative Zeitmuster und ästhetischer Eindruck. Vortrag auf der Tagung Integrative Modelle in der Rezeptions- und Wirkungsforschung: Dynamische und transaktionale Perspektiven der Fachgruppe Rezeptionsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Universität Leipzig, Januar.

SUCKFÜLL, M. (2007). Filmrezeption. Gastvortrag am Studiengang Kulturjournalismus. Universität der Künste Berlin, Januar

SUCKFÜLL, M. (2007). Rezeption in vier Akten. Antrittsvorlesung. Universität der Künste Berlin, Oktober.

SUCKFÜLL, M. (2007). Are there hidden patterns in films? Vortrag auf der Konferenz Narration and Spectatorship in Moving Images: Perception, Imagination, Emotion. Hochschule für Film und Fernsehen in Kooperation mit Center for Cognitive Studies of the Moving Image, Potsdam, Juli.

SUCKFÜLL, M. (2005). Modes of Reception. Vortrag auf der Tagung Audiovisual Emotions, Hamburg, Dezember. (Abstract)

SUCKFÜLL, M. (2005). Modes of Reception. Theoretical and methodological conception. Vortrag auf der First European Communication Conference, Netherlands, Amsterdam, November.

SUCKFÜLL, M. (2005). Rezeptionsmodalitäten – ein Forschungsprogramm. Positionsreferat im Rahmen der 4. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Universität Erfurt, Lernen und Neue Medien, September.

SUCKFÜLL, M. (2004). Evolutionspsychologische Aspekte der Filmrezeption. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Mediendidaktik“. Friedrich-Schiller-Universität Jena, November.

SUCKFÜLL, M. (2004). Das heuristische Potential der Zeitreihenanalyse. Vortrag im Rahmen der Tagung der Fachgruppe „Methoden“ in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft/Workshop Zeitreihenanalyse. Forsa Berlin, Oktober.

SUCKFÜLL, M. (2004). Mehrebenenmodell der Medienrezeption. Öffentliche Vorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens. Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Mai.

SUCKFÜLL, M. (2004). Rezeptionsmodalitäten – ein Forschungsprogramm. Eingeladener Einführungsvortrag auf der Jahrestagung Rezeptionsstrategien und Rezeptionsmodalitäten: Formen der Nutzung, Aneignung und Verarbeitung von Medienangeboten der Fachgruppe Rezeptionsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Universität Salzburg, Institut für Kommunikationswissenschaft, Januar.

SUCKFÜLL, M. (2004). Darwin und die Medien. Öffentlicher Vortrag mit Kolloquium im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Januar.

SUCKFÜLL, M., Vitouch, P. & Tinchon, H.-J. (2002). Filmrezeption als Modalitätenwechsel. 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin, September.

SUCKFÜLL, M., Matthes, J. & Markert, D. (2001). Welchen Nutzen haben Rezeptionsmodalitäten? Forschungsreferat im Rahmen der 2. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Universität Landau, Kommunikationswissenschaft und Medienpädagogik, September.

SUCKFÜLL, M. (2001). Narrative structures of films and physiological processes. Vortrag auf dem 3rd Biennial Symposium of the Center for Cognitive Studies of the Moving Image. Hungary, Pecs., Mai.

SUCKFÜLL, M. (2001). Prozesse und Strategien der Filmrezeption. Vortrag an der Universität Wien, Österreich, Psychologie und Theaterwissenschaft, Mai.

SUCKFÜLL, M. (2001). Prozesse und Strategien der Filmrezeption. Vortrag an der Universität Mannheim, Seminar für Romanistik, Psychologisches Institut, Februar.

SUCKFÜLL, M., Matthes, J. & Markert, D. (2001). Rezeptionsmodalitäten. Definition und Operationalisierung individueller Strategien bei der Rezeption von Filmen. Vortrag auf der Jahrestagung „Der Prozess der Rezeption“ der Fachgruppe „Rezeptionsforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Freie Universität Berlin, Januar.

SUCKFÜLL, M., Matthes, J. & Markert, D. (2000). Definition und Operationalisierung von Rezeptionsmodalitäten. Posterpräsentation im Rahmen der 1. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Universität zu Köln, Psychologisches Institut, Februar.

SUCKFÜLL, M. & Prasse, D. (1999). New media in education – problems of socio-scientific evaluation. Workshop im Rahmen der „2nd IN-TELE Conference“. Friedrich-Schiller-Universität Jena, September.

SUCKFÜLL, M., Frindte, W. & Köhler, T. (1999). Results of the psychological, media-scientific, pedagogical and technological evaluation. Vortrag im Rahmen des „IN-TELE-Management Meetings“. Center for Information Technology in Northern Sweden, Umeå, Februar.

SUCKFÜLL, M., Frindte, W. & Köhler, T. (1998). IN-TELE: Evaluation. Vortrag im Rahmen der „Conference Eurpeenne sur les Usages Pedagogiques d’Internet et sur la Construction de l’Identite Europeenne“. Université Louis Pasteur Strasbourg, September.

SUCKFÜLL, M. (1997). Film erleben. Eine medienpsychologische Untersuchung des Films DAS PIANO von Jane Campion unter dramaturgischen und physiologischen Aspekten. Vortrag im Rahmen der 39. Tagung experimentell arbeitender Psychologen. Humboldt Universität Berlin, März.

SUCKFÜLL, M. (1996). Kognitionspsychologische Modelle der Filmrezeption und Experimente zur psychischen Aktivation. Vortrag an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg, Dezember.

SUCKFÜLL, M. & Mudersbach, A. (1996). Using different methods to discover meaningful aspects in Jane Campion’s film THE PIANO. Vortrag im Rahmen der
14. Tagung der „International Association of Empirical Aesthetics“. Czech Academy of Sciences, Prag, August.

SUCKFÜLL, M. (1994). An empirical method to investigate types of
TV-Spots.
 Vortrag im Rahmen der „lnaugural Research Conference: From Advertising to Communication“. Napier University Edinburgh/ Communication Research, Hochschule der Künste Berlin, Juli.

SUCKFÜLL, M. (1992). Probleme und Möglichkeiten informationstheoretischer Entropiemaße bei der Erfassung von Filmwirkungen. Vortrag im Rahmen der 12. Tagung der „International Association of Empirical Aesthetics“. Hochschule der Künste Berlin, Juli.

SUCKFÜLL, M. (1992). Erfassung der Wirkung filmkompositorischer Merkmale mittels eines zeitreihenanalytischen Verfahrens. Vortrag im Rahmen der 34. Tagung experimentell arbeitender Psychologen. Universität Osnabrück, April.